Unvorstellbar: Hier ist die Smartphone-Nutzung für Fußgänger verboten

Der Blick auf das Smartphone bringt im Straßenverkehr viele Gefahren mit sich, weshalb es im US-Bundesstaat Honolulu nun ein neues Gesetz gibt 

Smartphone

Das Smartphone ist mittlerweile weltweit ein treuer Begleiter im Alltag. Ob bei der Arbeit, auf dem Weg dorthin oder auch in der Freizeit: Es darf nicht fehlen! Doch was sich nun seit vergangenen Mittwoch ein US-Bundesstaat überlegt hat, sorgt für Diskussionen. 

Smartphone-Nutzung für Fußgänger verboten 

Tatsächlich gilt seit neuestem in Honolulu auf Hawaii ein strenges Gesetz. Fußgänger, die auf ihr Smartphone schauen, müssen mit einer Strafe von bis zu 35 Dollar und somit etwa 30 Euro rechnen. Die Gefahr der Straße rückt somit wieder in den Fokus - die Fußgänger sollen sich auf den Verkehr konzentrieren. Weiterhin erlaubt ist jedoch das Telefonieren. Vermieden werden soll somit nur der starre Blick auf das Smartphone. 

Gesundheit

Ein schlechter Geruchssinn könnte ein ernstzunehmendes Alarmzeichen sein

Geruchssinn
Wenn Ihr Geruchssinn über die Jahre schlechter wird, könnte das Hinweise auf Ihre Gesundheit geben. Eine neue Studie setzt sich mit dem Thema auseinander und liefert spannende Ergebnisse.
©Gala

Ob sich das Gesetz auf weitere Städte ausweiten wird oder vielleicht sogar nach Deutschland kommt, bleibt abzuwarten. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche