VG-Wort Pixel

Unglaublich! Das doppelte Wunder von Argentinien

Gleich zweimal Glück im Unglück. 
Gleich zweimal Glück im Unglück. 
© facebook / cesar bannan
Glück im Unglück hatte eine junge Polizistin aus Argentinien. Und das gleich doppelt

Amelia Bannan war im fünften Monat schwanger, als sie in einen schweren Autounfall geriet. Die Polizistin aus Argentinien fiel daraufhin ins Koma. Wie durch ein Wunder ist dem Baby in ihrem Bauch nichts passiert und so konnte die Familie im Dezember 2016 ihr persönliches Weihnachtswunder mit der Geburt des kleinen Santino feiern, denn ausgerechnet am Weihnachtsabend erblickte der kleinen Junge, dessen Name übersetzt "kleiner Heiliger" bedeutet, das Licht der Welt. 

Ein Wunder Gottes

Dass seine Mutter jedoch jemals wieder das Licht der Welt erblicken würde, war laut der Ärzte eher ein Ding der Unmöglichkeit. Umso verwunderte waren sie, als sie ausgerechnet nun zu Ostern unvermittelt die Augen aufschlug und wieder aus dem Koma erwachte. "Es ist ein Wunder Gottes.", so die Ärzte über die junge Frau, die sogar schon wieder ein paar Sätze sprechen kann. 

Für Amelia Bannan zählt im Moment nur noch eins: Endlich kann sie ihren Sohn in die Arme schließen. Und auch der kleine Santino kuschelt sich überglücklich an seine Mutter. 

tgi Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken