Ungewollt kinderlos: Warum die Unfruchtbarkeit in Deutschland zunimmt

Unfruchtbarkeit ist noch immer ein Tabu-Thema. Was daher kaum jemand weiß: Jedes zehnte Paar ist betroffen und ungewollt kinderlos

Unfruchtbarkeit ist in Deutschland ein großes Thema, aber es wird kaum kommuniziert. Gibt es Möglichkeiten den Kinderwunsch doch noch wahr werden zu lassen? 

Joséphine de Beauharnais hieß die erste Frau an der Seite von Kaiser Napoleon. Weil sie keine Kinder gebären konnte, blieb sie nicht die letzte. Auch wenn wir heute nicht mehr im 18. Jahrhundert leben, kann die Diagnose "unfruchtbar" weiterhin Beziehungen zerstören. Experten sind sich sicher, dass die Zahl unfruchtbarer Männer und Frauen weiter zunehmen wird.

Jedes zehnte Paar ist unfruchtbar

Ungewollt kinderlos. Dieses Thema betrifft viele Paare in Deutschland und dennoch ist es ein Tabu-Thema. Wie das Familienministerium jüngst bekanntgegeben hat, bleibt jedem zehnten Paar zwischen 25 und 59 Jahren der Kinderwunsch verwehrt. Die Diagnose der Unfruchtbarkeit kann zur Feuerprobe einer Beziehung werden, denn oft können die genauen Ursachen nicht genannt werden. Mann und Frau fühlen sich ihrer sozialen Bestimmung beraubt. Schließlich liegt der Instinkt zur Fortpflanzung tief in uns drin. Hinzu kommt die Erwartungshaltung aus dem sozialen Umfeld: Die eigenen Eltern wollen doch Großeltern werden und im Freundeskreis bekommen Paare bereits das zweite oder dritte Kind. Aber für unfruchtbare Paare gibt es einen Lichtblick. Wozu Joséphine de Beauharnais im 18. Jahrhundert noch keine Möglichkeit hatte, sind Maßnahmen künstlicher Befruchtung. Seit April 2012 stellt der Bund unfruchtbaren Paaren mit Kinderwunsch sogar finanzielle Unterstützung zur Verfügung. 

Leihmutterschaft in Hollywood

Macht ein Wunschkind wunschlos glücklich?

Kim Kardashian, Nicole Kidman, Sarah Jessica Parker

Sind wir unfruchtbar oder dauert es bloß länger?

Experten bezeichnen es als primären Sterilität, wenn eine Frau trotz ungeschütztem Geschlechtsverkehr innerhalb von zwei Jahren nicht schwanger geworden ist oder ein Mann noch nie ein Kind gezeugt hat. Eine sekundäre Sterilität liegt vor, wenn nach einer ersten Schwangerschaft keine weitere zustande kommt. In Deutschland ist eine Frau im Durchschnitt 29 Jahre alt, wenn sie ihr erstes Kind auf die Welt bringt. Mit zunehmenden Alter nehmen die Chancen auf eine erfolgreiche Schwangerschaft ab. Wenn es allerdings im jungen Alter mit der Befruchtung nicht direkt klappen sollte, ist auch das kein Grund für Panik. Bei den meisten Paaren dauert es ein bis zwei Jahre, bis der Schwangerschaftstest positiv ausfällt. Grund für die lange Zeit sind häufig die vorher genutzten Verhütungsmittel. Es dauert, bis Hormone von beispielsweise der Antibabypille den Körper vollständig verlassen haben. Wenn es auch nach ein bis zwei Jahren nicht klappen sollte, lohnt sich der Gang zum Experten. 

Leihmutter

Mit Leihmutter zum Familienglück

Perez Hilton  Die Geburt seines zweiten Kindes nutzt Perez Hilton um ein Statement für eine legale Leihmutterschaft von homosexuellen Partnern in allen US-Bundesstaaten zu setzen. Erst im vierten Anlauf wurde die Leihmutter endlich schwanger: Mia Alma wurde am 9. Mai geboren. Bruder Mario, der ebenfalls von einer Leihmutter ausgetragen wurde, freut sich riesig über die kleine Schwester.
Gauri Khan, Shah Rhuk Khan, Suhana, Aryan
Jimmy Fallon und Nancy Juvonen  Am 23. Juli wurde die Tochter von Talkmaster Jimmy Fallon und Nancy Juvonen geboren. Im Nachhinein wird durch ein Interview mit der "Today" bekannt, dass Winnie Rose per Leihmutter zur Welt kam. Fallon verriet, "dass sie verschiedene Dinge probiert hätten um ein Baby zu bekommen, sich schließlich für die Leihmutterschaft entschieden hätten".
22. April 2009: Auch am zweiten Tage des Festivals sind Robert De Niro und Grace Hightower wieder dabei

13

Ursachen für eine Unfruchtbarkeit beim Mann

Für die Unfruchtbarkeit des Mannes gibt es unterschiedliche Gründe. Bei manchen Männer ist es recht eindeutig: Sie kommen einfach nicht.  Ursache dafür kann ein allgemeiner Hormonmangel sein. Zu wenig männliches Hormon (Testosteron) durch Unterfunktion der Hoden, wodurch oft auch das Lustempfinden vermindert wird.
Wenn der Mann zwar kommt, aber trotzdem kein Kind zeugt, sollte er seine Ejakulation testen lassen. Beim Sperma eines Mannes zählt sowohl Quantität als auch Qualität. In den 40 letzten Jahren hat die Konzentration der Spermien in der Samenflüssigkeit um mehr als die Hälfte abgenommen. Für den Gynäkologen Gabriel André ist es eine unumstößliche Tatsache: Die gebündelte Wirkung von Schadstoffen in Luft und Nahrung ist verantwortlich dafür, dass die Fruchtbarkeit beim Menschen allgemein sinkt. Im Übrigen spielt auch beim Mann das Alter eine Rolle. Je älter, desto weniger und langsamer werden die Spermien. 

Faktoren, die zu einer schlechten Spermienqualität

  • Alkohol- und Drogenmissbrauch, Nikotin
  • Schadstoffe in der Umwelt
  • Schlechte Ernährung
  • Stress
  • häufige Saunabesuche
  • exzessiver Leistungssport
  • Mumps-Erkrankung oder andere Infektionen wie Chlamydien, sowie erblich bedingte Krankheiten

Jessie J

Sie möchte unbedingt Mutter werden

Jessie J: Sie möchte unbedingt Mutter werden

Ursachen für eine Unfruchtbarkeit bei der Frau

Wenn es mit dem Wunschkind nicht klappt, liegt die Ursache nicht zwangsläufig beim Mann. Frauen und Männer sind gleichermaßen von Unfruchtbarkeit betroffen. Manchmal ist eine organische Fehlbildung der Grund. Bei 30 bis 40 Prozent der Frauen ist allerdings eine hormonelle Störung die Ursache für Kinderlosigkeit. In diesem Fall kann ein Experte häufig helfen und den Hormonhaushalt analysieren. Folgende hormonelle Probleme können zur Unfruchtbarkeit führen:

  • Es werden zu wenig oder gar keine Eizellen produziert 
  • Eisprung bliebt gegebenenfalls durch eine Unterfunktion der Schilddrüse aus
  • Aufbau der Gebärmutterschleimhaut für die Einnistung bleibt aus
  • Konsistenz des Zervixschleims erschwert das Eindringen der Eizelle 

Psychisch unfruchtbar - gibt's das? 

Darüberhinaus können Unter-und Übergewicht die Fruchtbarkeit einer Frau beeinflussen. Ein anderer Faktor kann die Psyche sein: Ängste, Stress, Anspannung oder starke körperliche Belastung bringen den weiblichen Hormonhaushalt schnell durcheinander. Obwohl körperlich alles in Ordnung ist, kann so eine Unfruchtbarkeit auftreten. Was entsteht ist ein Teufelskreis: Anstatt sich zu entspannen, geraten Betroffene oft noch mehr unter Druck. Ein interessantes Phänomen tritt dann nach einer Adoption auf. Nicht selten, nachdem das vermeintlich unfruchtbare Paar ein Kind adoptiert hat, fällt der Stress ab und die Frau wird schwanger. 

Cristiano Ronaldo erwartet Zwillinge

Was sagt eigentlich seine Freundin zur erneuten Leihmutterschaft?

Cristiano Ronaldo
Cristiano Ronaldo soll Vater von Zwillingen werden - und erneut wird wohl eine Leihmutter den Nachwuchs austragen. Das wirft doch einige Fragen auf, denn aktuell ist der Weltfußballer mit Georgina Rodriguez liiert.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche