VG-Wort Pixel

Unglaublich, aber wahr 23-jähriges Model fühlt sich krank, dann bekommt sie ein Kind im Badezimmer

Erin, ihr Freund Dan und Überraschungsbaby Isla
Erin, ihr Freund Dan und Überraschungsbaby Isla
© Instagram.com/erinlangman
Erin Langmaid aus dem australischen Melbourne fühlte sich unwohl, suchte die Toilette auf. Was dort geschah, klingt kaum möglich: Die 23-Jährige brachte ein kleines Mädchen zur Welt.

Man hört sie immer wieder, die Geschichten, bei denen Frauen ihre Schwangerschaft nicht bemerken, und dann plötzlich ein Kind bekommen. Erin Langmaid, 23, aus dem australischen Melbourne hat es am eigenen Leib erfahren. Jetzt ist sie Mutter einer Tochter. Dass sie schwanger ist, merkte sie erst, als die Wehen bereits eingesetzt hatten.

Erin erlebt Schock im Badezimmer

Sie fühlte sich unwohl, hatte Bauchschmerzen und suchte deshalb das Badezimmer auf. Doch nicht etwa musste sie sich übergeben oder hatte Durchfall, Erin Langman brachte ein Kind zur Welt. Auf dem Boden ihres Badezimmers. Die Geburt war ein Schock, sowohl für die 23-Jährige als auch für ihren Freund Dan Carty. "Ich hörte einen lauten Schrei und rannte hinein und öffnete die Tür. Ich machte mir Sorgen um sie, dann sah ich die Kleine und dachte 'Moment mal, da sind zwei'", erinnert sich Dan an die Momente unmittelbar nach der spontanen Geburt im Badezimmer. Und auch seine Freundin machte schreckliche Momente durch. "Es war der größte Schock meines Lebens", erklärt Erin im Interview mit "7News". 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Keinen Hinweis auf eine Schwangerschaft

Von der Schwangerschaft haben sowohl Dan als auch Erin rein gar nicht gemerkt. Der Australier erinnert sich: "Es gab einfach nichts, das uns hätte verraten können, dass sie da drin war." Weder hatte Erin Schwangerschaftsgelüste noch nahm sie in den 37 Wochen, in denen das kleine Mädchen in ihr heranwuchs, zu. Sie arbeitete die gesamte Zeit über als Model – von einem Babybauch war nichts zu sehen. Und tatsächlich lassen die Bilder, die die hübsche Australierin in den letzten Wochen bei Instagram gepostet hat, keinerlei körperliche Anzeichen für eine Schwangerschaft erkennen. Erin ließ sich in den 37 Wochen, in denen sie schwanger war, sogar Verhütungsspritzen setzen. Doch dafür war es zu spät. Töchterchen Isla bahnte sich vor zwei Wochen den Weg auf die Welt.  Zwar kam sie rund drei Wochen zu früh, dennoch ist die Kleine kerngesund. Bei ihrer Geburt wog sie 3,6 Kilogramm. Jetzt müssen sich Erin und Dan erst einmal an ihre neue Rolle als Eltern gewöhnen. "Das ist jetzt unser Leben und wir würden es nicht ändern wollen", sagte Erin im Interview mit "7News".  

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Verwendete Quelle: 7News, DailyMail

abl Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken