Überraschende Veränderung: Capri-Sonne gibt es bald nicht mehr

Das beliebte Kult-Getränk wird es in seiner bekannten Form bald nicht mehr geben 

Orangensaft 

Wohl jeder kann sich an das Kult-Getränk erinnern, welches zu Schulzeiten in den meisten Schulranzen nicht fehlen durfte: die Capri-Sonne. 

Nun hat sich der Hersteller zu einer überraschenden Veränderung entschlossen. Capri-Sonne gibt es bald nicht mehr. 

Nach Krebserkrankung

Braut will Freundin mit Glatze nicht auf Hochzeitsbildern

Braut und Brautjungfern
Die Braut befürchtete, die Glatze ihrer Brautjungfer könnte ihre Hochzeitsbilder "verschandeln".
©Gala

Capri-Sonne heißt jetzt Capri-Sun 

Während sich an dem Inhalt der ehemaligen Capri-Sonne nichts verändert, wird das weltweit bekannte Getränk einen einheitlichen Namen tragen. Die für uns in Deutschland bekannte Capri-Sonne wird von nun an Capri-Sun heißen und somit weltweit in einem einheitlichen Design zu erwerben sein - inklusive neuer Apfelsinen auf der Verpackung

Eine Veränderung, die die Verbraucherzentrale in Hamburg offenbar wütend macht. 

Capri-Sonne heißt jetzt Capri-Sun. Dazu gibt es ein schickes neues Verpackungsdesign mit richtig vielen Apfelsinen 🍊 auf...

Gepostet von Verbraucherzentrale Hamburg am Freitag, 17. Februar 2017

 Auf Facebook kritisiert die Verbraucherzentrale Hamburg die vielen Orangen auch auf der neuen Verpackung der Capri-Sun - bei gleichbleibendem Inhalt: Mit nur einem Esslöffel Apfelsinensaft und somit 14 ml würde eine Packung lediglich aus Wasser, Zucker und Zitronensaft bestehen. Die Verpackung hingegen könne einen anderen Eindruck beim Kunden hinterlassen. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche