Mitten in der Hormontherapie: Transgender-Mann wird schwanger

Wyley Simpson kam als Frau im falschen Körper zur Welt. Durch eine Testosteron-Behandlung begann er mit einer Geschlechtsangleichung – und wurde trotzdem schwanger

Wyley Simpson wurde als Frau geboren, doch gefühlt hat er sich schon immer als Mann. Seine Brüste hatte der US-Amerikaner mit 21 Jahren angleichen lassen, seit 2012 nahm er außerdem Testosteron, um auch die anderen sekundären Geschlechtsmerkmale wie Bartwuchs und Stimmfarbe anzupassen. Die volle Geschlechtsanpassung war bereits in Planung. Doch mitten im Prozess seiner Hormontherapie holte ihn plötzlich eine mehr als überraschende Nachricht ein: ein positiver Schwangerschaftstest.

Die Nachricht der Schwangerschaft kam unerwartet

Zusammen mit seinem Verlobten Stephen Gaeth lebt Wyley Simpson im US-Bundesstaat Texas. Für beide kam die Nachricht über die Schwangerschaft völlig überraschend. Auch die Ärzte hatten Wyley immer wieder versichert, dass eine Schwangerschaft unmöglich wäre. Außerdem habe er seit Jahren keine Menstruationsblutung mehr gehabt, wie der Mann dem Fernsehsender KENS5 erzählte.

"Wir haben eine Menge Beleidigungen erfahren"

Doch als ihm morgens immer wieder übel war, fand Wyley im Februar 2018 heraus, dass er tatsächlich ein Kind erwartete. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der Wahl-Texaner bereits in der elften Schwangerschaftswoche. Entgegen aller Zweifel entschied er sich, das Kind zu behalten und weiter auszutragen – auch wenn, wie er selbst sagt, die Zeit während der Schwangerschaft für ihn als Transgender-Mann extrem hart war. "Man sieht nicht täglich einen schwangeren Mann die Straße entlang spazieren, deshalb haben wir eine ganze Menge Beleidigungen erfahren", zitiert ihn die britische Nachrichtenseite "Daily Mail".

"Man sagte mir, ich wäre kein Mann. Männer tragen keine Babys aus."

Als die Schwangerschaft dann endlich überstanden war, durfte er das schönste Geschenk überhaupt in den Armen halten: seinen kleinen Sohn Rowan, der per Kaiserschnitt auf die  Welt kam. Der heute sechs Monate alte Sprössling ist gesund und munter – und zaubert dem stolzen Vater jedes Mal aufs Neue ein Lächeln ins Gesicht. "Rowan zu bekommen und Vater zu werden, war all das wert – ich hätte nichts anders gemacht", schwärmt er. "Ich bin froh, dass ich etwas so Wundervolles erleben und mein eigenes Kind zur Welt bringen durfte." 

Voller Einsatz

Hundemama beschützt ihren Welpen vor Schlägen des Herrchen

Geschlagener Welpe
Dass auch Hundemamas einfach immer nur das Beste für den Nachwuchs wollen, beweist dieses Video. Das Herrchen setzt zum Schlag mit dem Stock an, doch das kann die Mama natürlich nicht zulassen.
©Gala

Verwendete Quellen: Rtl.de, Daily Mail, KENS5

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche