VG-Wort Pixel

Tragisches Familien-Unglück Rollerfahrer stirbt bei einem Unfall

Vergangenen Sonntag kam es zu einem tragischen Unfall, der tödlich ausging 

Am Sonntag ereignete sich im Landkreis Landshut ein tragischer Unfall: Ein 18-jähriger junger Mann geriet auf seinem Motorroller ins Schleudern und stürzte - dabei prallte er auf ein entgegenkommendes Fahrzeug. Nur kurze Zeit später traf der Notarzt ein und leitete sofort den Transport in das Klinikum Landshut ein - doch jegliche Hilfe kam zu spät. 

Hirntod sofort festgestellt 

Noch bevor die Mutter des Rollerfahrers verständigt werden konnte, wurde dieser aufgrund seiner schweren Verletzungen für Hirntod erklärt. Diese lag zum Zeitpunkt des Unfalles nach einer schweren Operation noch selbst im Krankenhaus - trotz starker Schmerzen zögerte sie keinen Moment und gab die Organe ihres Sohnes für eine Transplantation frei. 

Eine beeindruckende Hilfsbereitschaft, die auch die anwesenden Pflegekräfte bewegte: Sie erfüllten der Frau ihren Wunsch, den Sohn noch einmal lebend zu begegnen. Ohne auf herrschende Hierarchien zu achten, transportierten sie die Mutter im Krankenwagen zu ihrem Sohn, sodass sie ihm noch einmal ihre Hand geben konnte. 

mge Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken