VG-Wort Pixel

Tragischer Vorfall Plötzlich tot - US-Schüler stirbt an einer Koffein-Überdosis

Koffeinhaltige Getränke müssen mit Vorsicht konsumiert werden 
Koffeinhaltige Getränke müssen mit Vorsicht konsumiert werden 
© Getty Images
"Bitte sprecht mit euren Kindern über die Gefahren dieser Energydrinks", warnt ein amerikanisches Ehepaar, nachdem ihr 16-jähriger Sohn an einer Überdosis Koffein starb 

Davis Allen Cripe stand am 26. April wie jeden Morgen auf und ging in seine High School im US-Bundesstaat South Carolina. Im Klassenraum kollabierte der Teenager plötzlich und starb später schließlich in einem naheliegenden Krankenhaus. Was war geschehen?

Tödliche Schwäche: Energydrinks

Laut seinen Eltern war Davis ein "vorbildlicher" und kerngesunder Junge ohne Vorerkrankungen. Drogen und Alkohol lehnte er sogar ab, doch eine Schwäche hatte er: Energydrinks. An seinem Todestag konsumierte er nach Angaben des zuständigen Gerichtsmediziners innerhalb von zwei Stunden einen Energy Drink, einen Café Latte und eine große Flasche der koffeinhaltigen Limonade Mountain Dew. Zu viel für den Körper des erst 16-Jährigen.

Der Zeitraum war ausschlaggebend

Nun warnen Watts und Davis' Eltern vor der Gefahr, die von koffeinhaltigen Getränken ausgeht. Bei dem Jungen sei die Menge nicht einmal ausschlaggebend gewesen; bei ihm war es der Zeitraum, der den Konsum zur tödlichen Falle werden ließ. Innerhalb von nur zwei Stunden nahm er extrem viele Energydrinks zu sich, die sein Körper in der kurzen Zeitspanne nicht verarbeiten konnte. 

Jeder reagiert anders auf Energydrinks

"Genau das ist das Gefährliche. Fünf Leute können die gleiche Menge zu sich nehmen, vielleicht sogar noch mehr trinken, und es hätte keine Auswirkung auf sie. Es ist nicht etwas, das unbedingt eine Auswirkung zeigen wird, wenn man ein oder drei Getränke zu sich nimmt", so Watts gegenüber dem TV-Sender "WLTX 19". Gerade bei Jugendlichen sei die Gefahr nur schwer abschätzbar.

"Bitte redet mit euren Kindern"

Davis' Vater appelliert mit einem "gebrochenen Herzen" an andere Eltern: "Bitte redet mit euren Kindern über die Gefahren von Energydrinks. Teenager und Studenten, bitte kauft keine. Es gibt keinen Grund, sie zu konsumieren und sie können sehr gefährlich sein." 

skn

Mehr zum Thema


Gala entdecken