Tragischer Unfall Moderatorin stürzt einen Wasserfall hinab und stirbt

Taylor Terrell
Taylor Terrell
© twitter/_taylorterrell
Nur einen Tag vor ihrem Geburtstag stürzt die Moderatorin Taylor Terrell im Nationalpark einen Wasserfall hinab und stirbt

In einem Nationalpark in North Carolina kam es letzte Woche Donnerstag zu einem tragischen Vorfall.

Nur einen Tag vor ihrem Geburtstag wollte die 24-JährigeModeratorin und Nachrichtensprecherin Taylor Tarrell mit einem Freund einen entspannten Ausflug im Nationalpark "Rainbow Falls" genießen. Was als entspannte Wanderung geplant war, endete tödlich.

Als die beiden an der Spitze eines fast 50 Meter hohen Wasserfalls durch das niedrige Wasser wateten, passierte es: Taylor rutschte auf einem Stein aus und verlor das Gleichgewicht. Die Strömung riss sie mit und sie stürzte den Wasserfall hinab in die Tiefe.

Einige Stunden später konnte der Körper der 24 Jährigen von der Feuerwehr geborgen werden. Diese stellten jedoch nur noch ihren Tod fest.

"Taylor war eine tolle Kollegin mit einem strahlendem Lächeln im Gesicht" äußert der News-Chef Brandon Long gegenüber "The Telegraph". Dass ihr Tod für das Unternehmen ein großer Verlust ist, betont er sehr deutlich.

mge

Mehr zum Thema