VG-Wort Pixel

Tragisch Litschis töteten in Indien Hunderte Kinder

Litschi
Litschi
© Getty Images
US-Forscher kamen nun zu der Erkenntnis, dass der Verzehr von Litschis verantwortlich für den Tod vieler Kinder in Indien war

Während Litschis hier bei uns gerne gegessen werden und als gesunder Snack für zwischendurch gelten, kamen nun Forscher zu einer erschreckenden Erkenntnis. 

Ursache für rätselhaftes Kindersterben 

Seit 1995 schon sterben im Norden von Indien jährlich Hunderte Kinder auf bisher mysteriöse Art und Weise. Nach morgendlichen Krämpfen und anschließender Bewusstlosigkeit folgte bei jedem dritten Kind der Tod. US-Forscher kamen jetzt zu einer erschreckenden Erkenntnis: Die hierzulande als gesund geltende Litschi-Frucht soll demnach dafür verantwortlich sein. 

Doch nicht die Frucht an sich, ist für das Sterben der Kinder verantwortlich, sondern vielmehr die Tatsache, dass diese häufig in großen Mengen auf leeren Magen gegessen wurden - und auf das nötige Abendessen wurde anschließend verzichtet. 

Litschis enthalten Toxine 

Die in der Frucht enthaltenen Toxine verhindern die Glukose-Produktion im Körper. Der Blutzucker-Spiegel der in Indien lebenden Kinder sank so stark ab und durch den Verzicht auf ein Abendessen kam es in vielen Fällen zu schmerzhaften Krämpfen, Bewusstlosigkeit und tragischen Todesfällen. 

Es besteht keine Gefahr

Grundsätzlich besteht keine Gefahr bei dem Verzehr von Litschis. Wer darauf achtet, dass die Frucht reif ist und sie in Maßen konsumiert, muss sich keine Sorgen machen. Gleichzeitig sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass zu dem Konsum von Litschis ausreichend Kohlenhydrate verzehrt werden. 

mge Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken