Tierquälerei: Die Zootiere in Buenos Aires leiden hinter Gittern

Obwohl der Zoo von Buenos Aires bereits 2016 seine Tore schloss, sitzen immer noch dutzende Tiere hinter den rostigen Gittern

Gefangener Strauß
Letztes Video wiederholen
Eigentlich sollten die wilden Tiere nach der Schließung des Zoos in Argentinien in Freiheit ausgesetzt werden. Doch dies erwies sich als finanziell unmöglich, was nun dazu führt, dass die armen Lebewesen hinter rostigen Gittern stumm vor sich hin leiden müssen. 

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche