VG-Wort Pixel

Taco-Restaurant schließt ... Der Grund? Die Mitarbeiter sind unpünktlich

Taco Bell
Taco Bell
© Getty Images
Ein Taco-Restaurant in Ohio schließt und stellt seine Mitarbeiter öffentlich an den Pranger. Eine unkluge Idee, wie sich später herausstellt. 

Unpünktliche Mitarbeiter stoßen wohl jedem Arbeitgeber übel auf. Einem Franchisenehmer der Restaurantkette "Taco Bell" in Fairlawn, Ohio, reichte es irgendwann, er zog die Reißleine und schloss seinen Laden bis auf Weiteres. 

Restaurant schließt, weil die Mitarbeiter unpünktlich sind

Seinen Ärger teilt der Inhaber sogar ganz öffentlich mit seinen Kunden. "Das Restaurant ist geschlossen, bis die Mitarbeiter dieses Geschäfts pünktlich zur Arbeit erscheinen können! Wir würden Sie gerne so schnell wie möglich wieder bedienen. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten", steht auf einem Zettel, der an der Tür des Restaurants klebt. In kleinerer Schrift wurde noch hinzugefügt: "Bitte haben Sie Geduld mit uns, bis wir das richtige Team gefunden haben, das unsere Kundschaft am besten bedienen kann".

Inhaber entschuldigt sich

Pula Duhon Boss, die da Statement via Twitter verbreitete, sagte gegenüber "Fox News", dass sie das Schild zunächst lustig fand, später aber der Meinung war, dass "das Management kein Recht dazu habe, sich so über die Mitarbeiter in der Öffentlichkeit zu äußern". Das sehen so manche Facebook-User genauso. "Ich würde nicht sagen, dass dies der beste Weg ist, um diese Situation zu lösen", lautet ein Kommentar. Andere bemerken: "Das ist urkomisch." In einer weiteren Erklärung äußerte sich auch ein Sprecher des Taco-Restaurants gegenüber "Fox-News": "Die Anbringung dieses Schildes hätte nicht geschehen dürfen, das Team wurde sofort umgeschult. Wir können bestätigen, dass das Restaurant innerhalb einer Stunde wieder geöffnet wurde und wir entschuldigen uns bei unseren Kunden für etwaige Unannehmlichkeiten."

Verwendete Quellen: Fox News, Facebook

aen Gala

Mehr zum Thema