SuperShe Island: Auf diese abgelegene Insel dürfen nur Frauen

Die Insel vor der Küste Finnlands soll das ultimative Luxus-Ressort für Frauen werden. Und das ist der Grund

Die Frauen-Insel ist so groß wie drei Fußballfelder.

Stellen Sie sich nur mal einen Urlaub vor, in dem sie tun und lassen können, was sie wollen. Yoga, am Strand liegen, die Ruhe genießen. Und das alles ohne Ehemänner, Lebensgefährten oder Freunde. Klingt absurd? Ist es nicht. Auf "SuperShe Island" ist das absolut kein Traum.

Eine etwas andere Ostseeinsel

Ja, diese Insel existiert wirklich. Sie liegt in der Ostsee, nur wenige Kilometer von der Küste Finnlands entfernt. Doch SuperShe Island soll viel mehr als nur eine Insel werden. Das Ganze ist ein Projekt von der Amerikanerin Kristina Roth. Sie will die Insel, die gerade mal so groß wie drei Fußballfelder ist, in ein Luxus-Ressort verwandeln. 

Die Insel soll mit Blockhütten ausgestattet werden, die für Ruhe, Entspannung und Erholung sorgen sollen. Die Idee dahinter sei, sich auf sich selbst zu konzentrieren, sagte Roth gegenüber der "New York Post". Sie selbst habe oft bemerkt, dass Frauen es nicht schaffen, im Urlaub richtig zu entspannen, wenn sie ständig in Gegenwart von Männer sind. Deshalb ist SuperShe Island eine männerfreie Zone.

Urlaub nur für Mitglieder

Im Juli 2018 ist die Eröffnung der Luxus-Insel geplant. Doch jetzt die schlechte Nachricht: Ein Urlaub ist bisher nur Mitgliedern der bereits bestehenden "SuperShe"-Community vorbehalten. Auf der Internetseite kann man sich allerdings noch um exklusive Mitgliedschaften bewerben.

Berg Athos: Die Männer-Variante

Wer sich etwas ähnliches für Männer wünscht, für den gibt es ebenfalls eine Anlaufstelle: Den Berg Athos in Griechenland dürfen seit Tausenden von Jahren nur Männer betreten. Die Mönchsrepublik liegt auf der Halbinsel Chalkidiki, dort leben etwa 3000 Männer. Die Herren der Schöpfung, die auch mal nur mit Gleichgesinnten Urlaub machen wollen, können also dahin. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche