VG-Wort Pixel

Stiftung Warentest warnt Dieser Kamillentee sollte nicht getrunken werden


In dem Kamillentee von Kusmi Tea wurden krebserregende Inhaltstoffe nachgewiesen

Grundsätzlich nimmt man wohl an, dass Kamillentee gesund ist und sich ausschließlich positiv auf die Gesundheit auswirkt. Das Ergebnis von Stiftung Warentest jedoch bringt erschreckende Erkenntnisse mit sich.

Kusmi Tea enthält hohe Schadstoffwerte

In einem aktuellen Test untersucht Stiftung Warentest verschiedene Kräutertees - die Veröffentlichung der Ergebnisse war eigentlich erst in zwei Monaten vorgesehen. Doch Stiftung Warentest entdeckte während der Testphase in dem Kamillentee der Marke Kusmi Tea jedoch schwer bedenkliche Werte und entschied sich, die Verbraucher noch vor Ende des Tests vor dem Konsum zu warnen.

Insgesamt wurde der Tee auf 28 verschiedene Pyrrolizidinalkaloide untersucht, mit einem erschreckenden Ergebnis. Nur ein Beutel enthält 161 Mikrogramm des schädlichen Stoffes - das könnte Experten krebserregend sein. Vor einem Verzehr dieses Tees wird dringend abgeraten.

Kusmi Tea reagiert sofort 

Auch wenn wohl noch keine eindeutigen wissenschaftlichen Daten über die tatsächliche Schädlichkeit vorliegen, hat das Unternehmen Kusmi Tea sofort reagiert. Vorsichtshalber hat Kusmi Tea alle im Sortiment enthaltene Kamillentees aus dem Verkauf auf dem europäischen Markt genommen. Gleichzeitig berät sich das Unternehmen mit der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit, um geltende Normen zu präzisieren. 

mge

Mehr zum Thema


Gala entdecken