Kurioses Gesetz: In dieser norwegischen Stadt ist Sterben verboten

Die norwegische Kleinstadt Longyearbyen im arktischen Eismeer gehört nicht nur zu den nördlichsten Orten der Welt, sondern steht auch vor einer besonderen medizinischen Herausforderung - hier darf niemand sterben 

Kurioses Gesetz: In dieser norwegischen Stadt ist Sterben verboten
Letztes Video wiederholen
Wird in Longyearbyen jemand ernsthaft krank, wird er in das 2000 km entfernte Oslo geflogen. Sterben darf hier seit 1950 niemand mehr.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche