VG-Wort Pixel

Spanien Baby-Delfin stirbt, weil Menschen Selfies machen

Es ist ein Schicksal, das einen traurig und fassungslos zurücklässt. Ein Baby-Delfin musste sterben, weil schaulustige Touristen Fotos mit ihm machten 

Alle wollen ein Selfie mit dem Baby-Delfin

Drama in Spanien. Ein Baby-Delfin schwamm nah an die Badeküste und wurde dort mit Begeisterung von den Strandbesuchern empfangen. MIt dem Tier wurde gespielt und alle wollten ein Selfie mit ihm machen - zu viel für das Säugetier. Noch bevor Helfer ankamen, starb der kleine Delfin an einem Herz- und Atemstillstand, berichtet die Tierschutzorganisation "Equinac". 

Ein kleiner Trost

Einen, wenn auch traurigen, Trost gibt es jedoch: Die Tierschutzorganisation ist der Meinung, dass der Baby-Delfin ohnehin dem Tod geweiht war, weil er entweder krank war oder seine Mama verloren hatte, ohne die er nicht überleben hätte können. 

Mehr zum Thema

Gala entdecken