VG-Wort Pixel

Die bittere Wahrheit So sehen Traumstrände wirklich aus

Sonne, Strand und Meer - so stellen sich viele ihren Traumurlaub vor und lassen sich dabei oft von schönen Werbeanzeigen blenden

Kristallklares blaues Wasser und ein weißer Sandstrand. Bali ist der Traum vieler Urlauber, doch ist man dann einmal auf der Insel, werden viele bitter enttäuscht. So auch Bloggerin Amelia Whelan, die auf Facebook zeigt, wie es wirklich ist.

Ihr Post öffnet vielen die Augen

"Das ist Bali", schreibt sie dazu. "Das ist der reale Schei*, den du nicht in deinem Newsfeed siehst. Das ist der Strand direkt vor dem beliebten Touristenziel, das du und deine Freunde schon seit Jahren auf eurer Liste habt. Das ist der Strand direkt neben dem berühmten Surfspot, zu dem du schon immer raus paddeln wolltest." 

Gemeinsam etwas tun

Die Fotos der Bloggerin zeigen Berge von Müll und Plastik. Von einem Traumstrand ist dieser Anblick weit entfernt. Barfuß laufen? Besser nicht! Schwimmen gehen? Nein, danke! 

Amelia will damit ein Zeichen setzen und ruft ihre Follower auf, aktiv zu werden. "Reduziert euren Plastikmüll". Wie man das schaffen kann? Auch dazu gibt sie einige Tipps, wie zum Beispiel wiederverwendbare Einkaufstüten, Becher, Strohhalme und Wasserflaschen. 

Schockierende Aufnahmen

Ihr Post wurde innerhalb von 10 Tagen bereits fast eine viertel Millionen Mal geteilt. Eine ebenso große Welle schlug auch das Video von Nick Horner, welches er im März 2018 auf Facebook postete und schließlich auch bei Youtube online setzte.  Dieser Anblick lässt einem die Freude auf einen Bali-Urlaub redlich vergehen.

lbu Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken