Eher zum Lachen : So sehen die (nie gezeigten) Monster in "Bird Box" wirklich aus

Der Netflix-Thriller "Bird Box" feiert derzeit einen riesigen Erfolg. Ob es daran liegt, dass sich die Verantwortlichen kurzerhand umentschieden haben und die Monster im Film nicht zeigen? 

Sandra Bullock im Netflix-Thriller "Bird Box"

In dem Horrorthriller "Bird Box" muss Sandra Bullock in der Rolle der Malorie zusammen mit ihren beiden Kindern vor seltsamen Wesen fliehen, deren Anblick der direkte Tod bedeutet. Mithilfe einer Augenbinde versuchen Malorie und ihre Kinder den Augenkontakt mit den Monstern zu verhindern und begeben sich somit blind auf eine gefährliche Reise zu einem vermeintlich sicheren Ort. 

Über 45 Millionen Aufrufe: "Bird Box" geht durch die Decke 

Während des Films, der bereits in den ersten sieben Tagen nach Veröffentlichung über 45 Millionen Mal angeklickt wurde, werden die bösartigen Wesen jedoch kein einziges Mal gezeigt. Ob genau darin der Erfolgsgeheimnis des Films liegt? Die Filmemacher vermeiden bewusst, die bösartigen Monster in ihrer Gestalt zu zeigen und treiben somit das Kopfkino der Zuschauer in die Höhe. 

Eher zum Schmunzeln als zum Fürchten - das fand auch Sandra Bullock 

Die Monster nicht zu zeigen, war jedoch nicht von Anfang an der Plan. Zu Beginn hat eine Firma für Special Effects und Maskendesign die ominösen Wesen kreiert - um dann festzustellen, dass sie weniger gruselig sondern eher lächerlich aussehen. Auch Sandra Bullock konnte die Monster nicht ernst nehmen. Während einer Drehszene fing sie laut der britisch-amerikanischen Nachrichtenseite "Mashable" an zu lachen, sagte:

Ich drehte mich um und er faucht mich an. Ich musste so sehr lachen. Er sah einfach aus wie ein riesiges, fettes Baby.

Doch wie sieht das Monster aus "Bird Box" denn jetzt aus? Der Make-up Designer Steve Prouty hat am Set einen Schauspieler in das Horror-Wesen verwandelt und die Bilder jetzt auf Instagram veröffentlicht. 

Ob es die richtige Entscheidung war, das Monster nicht zu zeigen? Ihre Meinung ist gefragt - stimmen Sie ab. 

Optische Täuschung

Dieses Bild sorgt für Gänsehaut

Optische Täuschung
Optische Täuschungen faszinieren die Menschheit seit Jahrhunderten. Diese funktioniert mit jeden Foto-Negativ

Verwendete Quellen: Bento, Instagram, Mashable

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche