Skurriler Internet-Trend: Mit Glamour-Make-up in den Kreißsaal

Eine Geburt ist schmerzhaft, ermüdend, anstrengend – und jetzt auch glamourös? Dieser Internet-Trend ist zu skurril, um wahr zu sein

Top gestylt brachte Khloe Kardashian Töchterchen True auf die Welt

Sie verblenden, sie konturieren, sie malen und perfektionieren – und dabei liegen sie gerade in den Wehen. Ein Phänomen macht gerade bei Twitter, Instagram und Co. die Runde, das wohl am wenigsten die nachvollziehen können, die es selbst betrifft: werdende Mamis.

Perfekt geschminkt in den Kreißsaal

Die Wimpern sitzen, der Lidstrich ist perfekt, Blush verleiht eine Prise Glamour – den Mamis in spe, die den wohl skurrilsten Internet-Trend des noch jungen Jahres in Gang gesetzt haben, ist nicht anzusehen, in welcher Situation sie sich gerade befinden. Einzig und allein ihre Kleiderwahl lässt darauf schließen, wo sie sind. Denn sie tragen alle klassische Krankenhaushemden. Dennoch: Das Make-up sitzt.

Die perfekt geschminkten Damen befinden sich nämlich alle im Krankenhaus und sind kurz davor, ihre Babys zur Welt zu bringen. Auf dem Weg in den Kreißsaal machen sie sich aber selbstverständlich nicht ohne das perfekte Make-up.

Zwillingsgeburt mit 73 Jahren

Am Tag nach der Geburt passiert das Schreckliche

Zwillingsgeburt mit 73 Jahren: Am Tag nach der Geburt passiert das Schreckliche
Unglaublich, aber wahr: Eine Inderin hat den Weltrekord gebrochen und ist mit 73 Jahren Mutter von Zwillingen geworden.
©Gala

Khloé Kardashian ist Trendsetterin

Zum ersten Geburtstag von Töchterchen True postete Khloé Kardashian ein Foto, das unmittelbar nach der Geburt entstand. Deutlich zu erkennen: Die 34-Jährige war perfekt geschminkt und gestylt, als ihre Tochter das Licht der Welt erblickte.

Und auch die anderen Damen, die mit ihren Krankenhaus-Selfies auf sich aufmerksam machen sehen aus, als würden sie gleich eine Party besuchen – und nicht den Kreißsaal. 

Warum machen sie das? 

Das mag man sich durchaus fragen, denn dass eine Geburt kein Spaziergang ist, ist ja kein Geheimnis. "Ich kam um 7.30 Uhr morgens ins Krankenhaus und ich hatte 10 Stunden Wehen. Ich bekam um 9 Uhr eine PDA und als die endlich wirkte, brauchte ich unbedingt eine kleine Ablenkung von den Schmerzen", erklärt die New Yorker Make-up-Artistin Alpha Karimi, die ihr Baby mit perfektem Lidstrich empfing, im Interview mit "ABC News". 

View this post on Instagram

Wow, I can’t believe this was exactly 2 years ago. It was one of the most painful experiences of my life!!! I got a brief moment of relief when I got the epidural, but of course, it wore off after a couple of hours and I felt every second of every contraction and thought I was ready to give up! Did they offer me more meds to help with the pain? Of course, but those that know me, know that My body doesn’t do well with meds. Nor does it do well with any “unnatural” processes. I had to send my husband out to get my makeup bag so I could apply my makeup as a distraction from the pain I was in. I didn’t apply my makeup to be vain, or to make sure I “looked good” for pics, I mean sure, that was a great bonus lol I applied my makeup because, like I said, I was in excruciating pain and needed something, anything, that would require my full attention and take my mind off of the pain! Little did I know that in a few short hours, the pain would disappear instantaneously, and I would experience the most amazing moment of my life....#anastasiabeverlyhills #vegas_nay #hudabeauty #cakefaceconfession #mayamiamakeup #wakeupandmakeup #maquiagemx #lillyghalichi #liveglam #ghalichiglam #slave2beauty #makeupfanatic1 #videofashions #laurag_143 #dollhousedubai #universodamaquiagem_oficial #liveglam #makeupslaves #inssta_makeup #benefitcosmetics #melformakeup #morpheme #nyxcosmetics #yesnyx #elciecosmetics #toofaced #tarteist #tartecosmetics

A post shared by M A K E U P B Y A L A H A™️ 🇦🇫 (@makeupbyalaha) on

Verwendete Quelle: Boredpanda

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche