Es begann mit einer Diät: Sie wog nur noch 25 Kilogramm und überlebte nur knapp

Hannah hat einen jahrelangen Leidensweg hinter sich und schaut man sich alte Fotos von ihr an, erkennt man die Frau von heute kaum wieder

Hannah Lucas

Hannah litt an Magersucht und schaffte es erst nach sieben langen Jahren die Krankheit zu besiegen.

Alles begann mit einer Diät

Gegenüber der "Daily Mail" verrät die heute 23-Jährige: "Ich war ein dickes Kind und wurde wegen meines Gewichts gemobbt. Mit 15 Jahren begann ich dann mit einer Diät."

Was erst einmal relativ harmlos klingt, entwickelte sich zu einer wahren Tortur. Sie probierte immer wieder neue Abnehm-Methoden aus und reduzierte ihre Kalorienzufuhr schließlich sogar von 1500 auf 200 pro Tag. "Irgendwann konnte ich nur noch bestimmte Lebensmittel essen. Aß ich etwas anderes, brach ich zusammen." 


Sie verdrängte ihre Probleme

Lange Zeit gestand sie sich nicht ein, an einer Essstörung zu leiden und wog mit 18 Jahren nur noch bedenkliche 50 Kilo. Doch es wurde noch schlimmer. Ein Schicksalsschlag riss ihr den Boden unter den Füßen weg. 

Gepostet von Hannah Lucas am Dienstag, 24. Mai 2016

 Bei ihrer Mutter diagnostizierte man Krebs und der emotionales Stress ließ Hannah noch einmal 6 Kilogramm ihres Körpergewichts verlieren. Der erste Versuch in einer Magersuchtsklinik gesund zu werden scheiterte.

Der Tiefpunkt  

Mit nur noch 25 Kilogramm war Hannah irgendwann nicht mehr in der Lage, die einfachsten Bewegungen auszuführen oder auch nur den Kopf vom Kissen zu heben. Sie musste zeitweise durch einen Schlauch ernährt werden. Als sie sich jedoch eines Tages in einem Spiegel sah, änderte sich alles. Sie erkannte sich selbst nicht mehr wieder und fing an, gegen ihre Sucht zu kämpfen. Fast sieben Jahre lang dauerte ihr Weg in ein gesundes Leben und zwischendurch durchlitt sie immer wieder Tiefpunkte. Heute hat sie die Waage aus ihrem Leben verband und trägt Kleidergröße 40/42. Ihr großes Ziel ist es nun Lehrerin zu werden, andere Mädchen vor der Magersucht zu bewahren und ihnen zu helfen. 

Why do I never tan please 🤦‍♀️

Gepostet von Hannah Lucas am Sonntag, 21. Januar 2018

Magersucht kann tödlich enden

Die Kaufmännische Krankenkasse brachte Ende 2017 eine Studie heraus, aus der hervorgeht, dass die Zahl der an Magersucht erkrankten Menschen in Deutschland von 2006 zu 2016 um 23 Prozent stieg. Eine erschreckende Zahl, bedenkt man, dass die Dunkelziffer wahrscheinlich sogar noch höher ist. Die Kaufmännische Krankenkasse schreibt dazu: "Hinter Essstörungen verbergen sich meist tiefer liegende seelische Probleme. Sie zählen zu den Tabu-Themen und werden oft verschwiegen. Angehörige und nahestehende Personen sollten bei Verdacht auf typische Symptome achten, wie eine gereizte oder gedrückte Stimmung, sozialen Rückzug, Gewichtsveränderungen, auffälligen Essverhalte, Erbrechen, Einnahme von Abführmitteln oder auch exzessiven Sport." 

Extrem schlanke Stars

"Size Zero": Dünn, dünner, am dünnsten

Star-DJane Giulia Siegel ist ohne Frage schon immer sehr schlank. Auf diesem aktuellen Instagram-Schnappschuss fällt ihre sehr schmale Taille und vor allem Beine allerdings mehr ins Auge als sonst. Liegt das etwa nur an ihrer Pose auf der Treppe? 
Würde sie der wartenden Menge nicht ihr unverkennbares Lächeln schenken, wäre es schwierig, Julia Roberts zu erkennen. Die Schauspielerin zeigt sich beim Besuch einer "Pretty Woman"-Tribute-Performance auffällig schmal.
Nicht nur die Sonnenbrille wirkt extra groß in ihrem Gesicht - ihre schwarze Lederhose wirft unschöne Falten und auch der schwarze Blazer wirkt wie ein Umhang bei ihrer zierlichen Figur. 
Ist Ex-GNTM-Kandidatin Lara Helmer etwa zu dünn? Auf Instagram muss die 20-Jährige für diesen Bikini-Schnappschuss zum Teil harte Kritik einstecken. "Für junge Kids bist du kein gutes Vorbild", lautet ein Kommentar. "Bisschen sehr dünn... " schreibt eine andere Userin. Harte Kritik, die für das Nachwuchs-Model sicherlich nicht einfach zu verdauen sind. 

255

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche