Was ist da los?: Sie wacht blutüberströmt auf - Grund dafür sind ihre Haare

Als die 24-Jährige blutüberströmt aufwacht, fühlt sie sich wie in einem Horrorfilm. Doch Schuld an der Situation sind ihre Haare

Was dieser Frau passiert ist, klingt nach einem schlechten Horrorfilm: Als Helzie Amnell-Connor eines abends ins Bett geht, ahnte sie nicht, dass sie diese Nacht nie mehr vergessen würde. Denn als sie aufwacht, stellt sie plötzlich fest, dass sie von Blut überströmt ist. Aber was ist passiert?

Perücke ist Schuld

Grund für die thriller-reife Szene ist eine Perücke, die die Engländerin etwa einen Monat vorher mit ihren eigenen Haaren verweben lässt. Gegenüber dem britischen Onlinemagazin "Daily Mail" sagt sie, dass sie von Anfang an Bedenken gehabt habe, weil sie bereits kurz nach der Prozedur Schmerzen gehabt hätte. Doch der Frisörsalon sagte ihr, dass das völlig normal sei.

Braun, gelb, gefleckt

Wann ist die Banane am gesündesten?

Bananen
Je reifer, desto gesünder? In welchem Reifegrad ist die Banane am gesündesten?
©Gala

Die Schmerzen werden immer schlimmer, doch Helzie denkt nicht weiter darüber nach. Sie verlässt sich auf ihren Frisör - ein großer Fehler. Denn als sie in der besagten Nacht voller Blut aufwacht, hat sich die Perücke so stark in ihre Kopfhaut geschnitten, dass sie  eine 15 Zentimeter lange Wunde davon hat.

Narben bleiben

Sofort fährt ihr Vater die 24-Jährige ins Krankenhaus. Vermutlich wird sie eine Narbe davontragen. Nichtsdestotrotz hat sie das der Geschichte gelernt: "Für ein Mädchen ist das Haar der wichtigste Teil des Körpers und es ist wichtig für die Menschen zu wissen, dass dies passieren kann", sagt sie zu "Daily Mail". 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche