Food-Experiment: Sie ernährt sich 7 Tage von Nudeln - und das passiert mit ihrem Körper

Die Amerikanerin Charlotte Palermino hat eine Woche lang nur Nudeln gegessen. Was mit ihrem Körper passiert ist, ist unglaublich

Charlotte Palermino versuchte sich am Pasta-Detox.

Low Carb, Low Fat, glutenfrei, lactosefrei und, und, und. Jedes Jahr kommen neue Food-Trends daher und andere werden wiederum verteufelt. Deshalb hat sich Charlotte Palermino dazu entschieden, ein Experiment zu wagen. Sie wollte sich zum Start ins neue Jahr eine Woche lang ausschließlich von Nudeln ernähren. Morgens, mittags und abends. 

Regeln für die Nudel-Diät

Grund dafür war, dass sie den Eindruck in den sozial Netzwerken gewonnen hatte, dass 2018 das Jahr der glutenfreien Ernährung wird. Und da hatte sie keine Lust drauf. Für sie habe Essen nichts mit Kalorienzählen zu tun, schreibt sie in einem Blogbeitrag für die amerikanische "Elle".  

Chirurg warnt

Diesen Fehler machen fast alle beim Gassigehen

Chirurg warnt: Diesen Fehler machen fast alle beim Gassigehen
Gassigehen birgt so manche Gefahren für Hund, Herrchen und Frauchen. Tipps, wie Sie mögliche Verletzungen verhindern können, sehen Sie im Video.
©Gala

Für ihre Nudel-Diät gab es natürlich auch einige Regeln. Es mussten richtige Nudeln sein, keine Zucchini-Nudeln oder andere Varianten aus Gemüse. Kaffee und Alkohol waren nicht erlaubt. Auch Kalorienzählen war tabu ebenso wie zusätzliche Sporteinheiten. Normalerweise geht Charlotte drei bis viermal in der Woche zum Sport. Und nein, sie hat nicht nur drei Nudeln gegessen, sondern ordentliche Nudelgerichte in den verschiedensten Varianten. Diese hat sie auf ihrem Instagram-Account gepostet. 

Essen bringt Menschen zusammen

Ob sie Gewicht verloren hat? Ja, das hat sie. Alkohol zu streichen und nicht zwischen den Mahlzeiten zu snacken hätten ihr dabei geholfen, 2,5 Kilogramm abzunehmen. Ja, man kann also tatsächlich abnehmen, wenn man Nudel-Detox macht. Aber das ist nicht alles, was die Amerikanerin aus ihrem Experiment gelernt hat: "Hört auf auf Social Media zu hören und fokussiert euch darauf, wie ihr euch nach dem Essen fühlt. Es könnte an der Zeit sein, dem Food Shaming den Laufpass zu geben." Durch die Diät sei sie wieder einmal daran erinnert worden, dass gutes Essen die Menschen zusammenbringt. Und damit hat sie absolut recht.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche