VG-Wort Pixel

Sie bekam mehr Geld als ein Obdachloser: Reiche Frau bettelt für neue Designerschuhe

Ganz schön dreist: Vier Stunden lang bettelt eine Frau in Luxuskleidung um Geld. Das will sie jedoch nicht für Lebensmittel ausgeben, sondern für neue Schuhe

Es ist ein Bild, das wir wohl alle kennen: Ein Obdachloser kniet in einer Einkaufsmeile und bettelt um Geld für seine nächste Mahlzeit.

Doch Stopp! Was ist das?! Nur wenige Meter von ihm entfernt sitzt eine Frau, die es ebenfalls darauf angelegt hat, an ein paar Euros zu kommen. Arm sieht sie jedoch so überhaupt nicht aus. In Markenklamotten, mit Luxus-Accessoires und topgestylt hat sie sich auf einer Pappe vor einer Designer-Boutique niedergelassen. Man fragt sich, was sie dort will. Schließlich scheint sie reich und vermögend zu sein. Ihr Ziel wird jedoch schnell deutlich. Sie macht gar keinen Hehl daraus, ihre schockierende Absicht offen zu verkündigen. Sie bettelt. Tatsächlich. Für neue Designerschuhe.

Das ist natürlich absolut dreist! Doch bevor die Empörung allzu laut wird, muss man sich dazu etwas erklären lassen: Es handelt sich hierbei um ein Experiment. Die junge Luxus-Fashionista schauspielert nur. Serap Frentzen hat nicht wirklich die Intention von ihrem erbettelten Münzen und Scheinen shoppen zu gehen.

Und ihr Projekt zündet: Das Netz diskutiert heiß über das erschreckende Resultat. Und vielleicht öffnet es auch etwas die Augen für die wirklich Hilfsbedürftigen unter uns.

Seht selber, wie viel die Modeberaterin im Gegensatz zu dem Obdachlosen an Geld erbettelt.

ter Gala

Mehr zum Thema