VG-Wort Pixel

Shitstorm für Juwelier Diese Werbung ging nach hinten los!

Ups... 
Ups... 
© Twitter / Kim Kelley
Eigentlich sollte die Werbung lustig gemeint sein. Angekommen ist allerdings etwas ganz anderes 

Ein Paradebeispiel für "Gut gemeint ist nicht gut gemacht" hat das Juweliergeschäft "Spicer Green Jewelers" aus dem amerikanischen North Carolina vor wenigen Tagen geliefert. Sicher ist es nicht einfach für einen Juwelier mit einer halbwegs originellen Werbung hervorzutreten und man kann die Mühe förmlich sehen, die sich die Geschäftsinhaber gemacht haben, doch die Umsetzung wurde offensichtlich nicht ganz zu Ende gedacht. 

Witzig? Das finden die Kunden nicht

Auf dem riesigen Plakat an der Seite des Highways bildet die Werbung mehrere Edelsteine ab und untermalt das Ganze mit dem Spruch "Sometimes it's ok to throw rocks at girls." ("Manchmal ist es in Ordnung mit Steinen auf Mädchen zu werfen")

Statt herzhafter Lacher haben die Spicer Green Jewelers nun einigen Ärger am Hals, denn lustig findet die Werbung auch kaum jemand. Auch an dem Wort "Mädchen" als Bezeichnung für eine Frau stören sich manche Nutzer im Internet. Schließlich würde das die Frau geradezu herabwürdigen. So oder so rudert der Juwelier nun wieder zurück. Mit einer öffentlichen Entschuldigung haben die Verantwortlichen ihre Kunden nun um Verzeihung gebeten. 

tgi Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken