Seltenes Naturspektakel: Heute kommt der schwarze Mond!

Manche sagen sogar das Ende der Welt voraus

Ein seltenes Naturphänomen erwartet uns.

Nur alle 32 Monate kommen wir in den Genuss des sogenannten "schwarzen Mondes". Ein schwarzer Mond tritt immer dann auf, wenn zwei Neumonde in einem Monat vorkommen, wobei der zweite Mond unsichtbar bleibt, weil dessen beleuchtete Seite von der Erde entfernt ist.

Was kann man sehen?

Da die beleuchtete Seite von der Erde entfernt ist, sieht man: Nichts. Ganz richtig ist diese Feststellung aber wiederum auch nicht: Wegen des dunklen Himmels bietet die Nacht des 30.Septembers hervorragende Bedingungen, um sich den Sternenhimmel anzusehen. Ein Traum für jeden Hobby-Astronomen, vorausgesetzt das Wetter spielt mit.

Mikroplastik im Tee

Darauf sollten Sie bei Ihrem Teebeutel in Zukunft achten

Mikroplastik im Tee: Darauf sollten Sie bei Ihrem Teebeutel in Zukunft achten
Schlechte Nachrichten für alle Teeliebhaber: Viele beliebte Teesorten setzen Milliarden von Mikroplastik-Partikeln im heißen Wasser frei.
©Gala / Brigitte

Nicht alle freuen sich

Gerade evangelikale Prediger freuen sich allerdings nicht über den schwarzen Mond. Sie sehen den schwarzen Mond nämlich in direktem Zusammenhang mit dem Weltuntergang. Verschwörungstheoretiker und Esoteriker nehmen seit Jahren Bezug auf das Zusammentreffen der Sonnenfinsternis vom 1. September und den kurz darauffolgenden schwarzen Mond. Bleibt zu hoffen, dass man heute Abend nur die Sterne und keine apokalyptischen Reiter zu sehen bekommt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche