VG-Wort Pixel

Schwein gehabt Renter knackt Millionen-Jackpot mit Lottoschein aus dem Müll


Mit einem Lottoschein aus dem Mülleimer 65 Millionen Euro gewinnen. Wie das geht, zeigt ein Rentnerpaar aus England

Lottoschein kaufen, ausfüllen, abgeben. Das sind schon mal die richtigen Voraussetzungen, um reich zu werden. Genau das hat das Rentnerpaar Lesley und Fred Higgins aus Schottland auch gemacht. Der Lotto-Verkäufer zerriss den Schein allerdings und warf ihn in den Müll - leider eine Niete. Blöd nur, dass es gar keine Niete war! Das Ehepaar hatte alle Zahlen richtig, bedeutet umgerechnet: 65 Millionen Euro gewonnen. 

Reich dank Lottoschein aus dem Müll

Obwohl der Verkäufer den Lottoschein zerrissen hatte, hatte das Rentnerpaar Glück, so berichtet die britische Zeitung "The Sun". Denn das Lotto-Gerät hatte ein Zettelchen gedruckt, auf dem alle richtigen Zahlen standen und eine Notiz, der Gewinner möge doch bitte die Lottogesellschaft anrufen. Glücklicherweise hat Fred das auf dem Zettel gesehen. Zuhause angekommen, zögerte er nicht lang und rief sofort die Lottogesellschaft an, während seine Frau grad noch einen Mittagschlaf hielt.  

Im Schlaf zum Millionär

Die Lottogesellschaft sagte Fred dann freundlich, dass er 65 Millionen Euro gewonnen habe. Er legte auf und weckte seine Frau. Und als Lesley Higgins aufwachte, war sie im Schlaf zur Multi-Millionärin geworden. Die beiden konnten ihr Glück kaum fassen und ließen es erstmal ordentlich krachen. Was sie genau von dem Geld kaufen wollen, wusste das Paar noch nicht genau. Einen Audi gab es allerdings schon für Lesley - das Haus am See muss noch gefunden werden.

mni Gala

Mehr zum Thema