Bahnbrechende Operation: Schwangerer Frau wird Baby entnommen und wieder eingesetzt

Erst vier Mal wurde die sogenannte Fetal-Operation überhaupt durchgeführt: Einer schwangeren Frau aus Großbritannien wurde ihr ungeborenes Baby entnommen und wieder eingesetzt

Britischen Medizinern gelang es, die kleine Eloise im Mutterleib zu operieren

Immer wieder erstaunt uns die Medizin aufs Neue. In der englischen Hauptstadt London ist Ärzten jetzt erneut eine Sensation gelungen. Die Mediziner behandelten ein erst 24 Wochen altes Baby – im Mutterleib. Das berichtet jetzt "BBC".

Ungeborene Tochter ist schwer krank

Die Nachricht dürfte ein Schock für die werdende Mama Bethan Simpson, 26, gewesen sein: Ihre ungeborene Tochter Eloise ist an Spina Bifida, einer Fehlbildung der Wirbelsäule, erkrankt. Zwei Möglichkeiten hatten schwangere Frauen mit einer solchen Diagnose bisher: die Schwangerschaft abbrechen oder weiterführen. Doch für Bethan war schnell klar, dass sie ihre Tochter, die zum Zeitpunkt der Diagnose 20 Wochen alt war, keinesfalls aufgeben möchte. Und so entschied sich die 26-Jährige für eine ganz neue Operationsmethode – Ausgang ungewiss. 

Bethan Simpson wagt das Ungewisse

Im Rahmen der vierstündigen "Fetal-Operation" öffneten die Mediziner des "University College Hospital" in London den Mutterleib von Bethan Simpson, nahmen die kleine Eloise kurz heraus, verbanden ihr Rückenmark wieder korrekt mit dem Spinalkanal und setzten der Britin das Baby dann wieder ein. "Es war eine unglaubliche Reise", erinnert sich Dominic Thompson, führender Neurochirurg des zuständigen "Great Ormond Street Hospital", der ebenfalls dabei war, an die Operation von Bethan Simpson. Erst vier Mal wurde diese Art von Operation in Großbritannien durchgeführt. 

Eloise wird im April geboren

Nachdem sie erfolgreich im Mutterleib operiert wurde, stehen die Chancen für Eloise gut, dass sie ein ganz normales Leben wird führen können. Im April soll die Kleine geboren werden. "Es ist kein Heilmittel. Es gibt jedoch eindeutige Beweise dafür, dass die Aussichten durch eine frühzeitige Operation viel besser sind", erklärt Dominic Thompson Eloises Chancen, dass sie tatsächlich ganz gesund zur Welt kommen wird. 

Schwangere Stars

Glücklich für zwei

In der 35. Schwangerschaftswoche entsteht dieses Foto von Fiona Erdmann. Darauf zu sehen ist das Model, das sich eine Abkühlung im Pool gönnt und ihre XL-Babykugel im Bikini präsentiert. Liebevoll hält sie ihre wachsende Körpermitte in den Händen. "Krass, wie riesengroß mein Bauch aussieht!", kommentiert Fiona ihr Erinnerungsfoto auf Instagram.
Süße Baby-Überraschung: Model Agyness Deyn erwartet ihr zweites Kind! Am Strand in den Hamptons wird die 37-Jährige mit einem Babybauch von Paparazzi abgelichtet. Die Schwangere trägt einen schwarzen Bikini und schützt sich mit einem luftigen Streifenshirt, Sonnenhut und Sonnenbrille vor den Sonnenstrahlen. Das erste gemeinsame Kind von Agyness und Ehemann Joel McAndrew kommt im Dezember 2018 zur Welt – jetzt freut sich die kleine Familie auf Baby Nummer zwei.
Ist das womöglich das letzte Babybauch-Bild von Vogue Williams vor der Geburt ihres zweiten Kindes? In einem rosafarbenen Maxikleid, mit flachen Sandalen und schicker Ray-Ban-Sonnenbrille sichten sie Paparazzi in London. Auf Instagram verrät die Schwägerin von Pippa Middleton, dass das Baby jeden Moment kommen kann. In einem ihrer letzten Posts schreibt die TV- und Radiomoderatorin: "Nach einem Besuch bei meinem Arzt nehme ich jetzt Wetten für die Ankunft unserer kleinen Mädchen entgegen!"
In einem Instagram-Live-Video zeigt Gigi Hadid endlich ihr wachsendes Bäuchlein. In den vergangenen Wochen hielt sich das Model mit Fotos und Details zu seiner Schwangerschaft zurück - "das ist nicht das Wichtigste auf der Welt gerade", erklärt sie. So ganz verstecken kann sie die kleine Kugel jedoch nicht mehr, unter dem karierten Hemd kommt sie zum Vorschein. 

146

Verwendetet Quelle: BBC

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche