Schutz vor Coronavirus: Vater erfindet luftdichte Baby-Kapsel

Um seinen zwei Monate alten Sohn vor dem Coronavirus zu schützen, hat Cao Junjie aus China, eine spezielle Baby-Kapsel mit integriertem Luftreinigungssystem erfunden.

Um Babys in Zukunft vor dem Coronavirus zu schützen, hat ein Vater aus China eine Baby-Kapsel erfunden. (Symbolbild)

Not macht erfinderisch - vor allem in Krisenzeiten. Das dachte sich auch Cao Junjie, 30, aus Shanghai / China. Der Vater eines zwei Monaten alten Säuglings hat eine Baby-Kapsel entworfen, um sein Kind vor dem neuartigen Coronavirus zu schützen.

Mit dieser Erfindung sollen Babys vor dem Coronavirus geschützt werden

Bei dem einmonatigen Erfindungsprozess wurde Cao Junjie durch das Action-Spiel "Death Stranding" inspiriert, wie verschiedene Medien berichten. Für die Kapsel hat der 30-Jährige einen Rucksack, der eigentlich für Katzen bestimmt ist, umfunktioniert und eine luftdichte Kabine mit einem Luftreinigungssystem entworfen, durch die sein Baby bei einem Spaziergang im Freien vor dem Virus geschützt ist. Nur durch einen speziellen Eingang kann der frisch gebackene Vater sein Kind streicheln – allerdings nur mit einem Handschuh.

Kommt die Erfindung von Cao Junjie auf den Markt?

Über einen Monitor wird außerdem die CO2-Sättigung im Inneren der Kapsel gemessen, die Luftqualität soll für das Baby bestmöglich sein. Eine Erfindung, die laut Cao Junjie nicht nur für die Zeit während der Corona-Epidemie geeignet ist: Durch den eingebauten Luftfilter kann die Baby-Kapsel beispielsweise auch bei Smog eingesetzt werden. Nun hofft Junjie, dass seine Erfindung bald massenweise produziert wird: Die Reaktionen in den sozialen Netzwerken waren immerhin schon ein großer Erfolg.

Verwendete Quellen: Tagesschau, The Economic Times

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche