Haben Sie es bemerkt?: Netflix ändert diese Kleinigkeit - und spart damit Millionen

Auch ein erfolgreiches Unternehmen wie Netflix achtet auf jeden Cent: Mit dieser Maßnahme will der Streamingdienst nun eine Menge Geld sparen.

Netflix ha etwas verändert, das vielen auf den ersten Blick gar nicht auffällt.

Wenn es um das Streamen von Serien geht, hat Netflix die Nase ganz weit vorn. Doch auch ein millionenschweres Unternehmen wie Netflix sucht nach Möglichkeiten, um Gel zu sparen. Und die haben sie und gefunden . stellt sich nur die Frage: Wird sich für die User etwas ändern?

Netflix kreiert "Netflix Sans"

Klare Antwort: Ja, aber nicht viel. Denn hier ist weder die Rede von Preiserhöhungen der Netflix-Abo noch von weniger Serien zum Streamen. Netflix hat nun eine eigene Schriftart namens "Netflix Sans". Bisher hat der Streamingdienst immer die Schriftart "Gotham" benutzt, doch weil diese vor allem im Entertainment-Bereich sehr beliebt ist, werden hierfür Lizenzgebühren fällig. Die belaufen sich laut mehreren US-Medien angeblich auf Millionen Dollar pro Jahr. 

Das ist die neue Schriftart von Netflix: Netflix Sans.

Einfach nur langweilig?

Auf große Begeisterung trifft die neue Schriftart allerdings nicht. Netflix-Designchef Noah Nathan beschreibt sie gegenüber "It's Nice That" als kompakte und "effiziente Schrift, die nicht von den Inhalten ablenkt". Und genau das kritisieren andere. "The Verge" schreibt zum Beispiel, dass die Schrift einfach ziemlich langweilig aussehe. Netflix ist übrigens nicht das erste Unternehmen, dass eine eigene Schrift designt hat. Auch Samsung, Apple und Coca-Cola haben ihre eigenen Schriftarten.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche