VG-Wort Pixel

Schrecklicher Facebook-Trend "48-Hours Challenge" - Teenager verschwinden spurlos

Junges Mädchen mit Smartphone
Junges Mädchen mit Smartphone
© Getty Images
Jugendliche versuchen zwei Tage von Zuhause abzuhauen. Und das ohne ein Wort zu sagen

Auf Facebook hat es schon viele skurrile Dinge gegeben, aber das hier ist einfach nicht zu glauben: Seit Neustem gibt es in dem Sozialen Netzwerk die sogenannte „48-Hour Challenge“, die Teenager dazu ermutigt einfach zwei Tage lang von Zuhause zu verschwinden.

Alles nur ein Spiel?

Die Challenge ist aufgebaut wie ein Spiel. Jeder Suchaufruf und jede Nennung auf Social Media während ihrer Abwesenheit bringen den Jugendlichen Punkte ein. Auch die Dauer ihres unauffindbaren Verschwindens wird mit Punkten belohnt – je länger sie weg sind, desto mehr bekommen sie.

Die Familien sind krank vor Sorge

Es gibt bisher einige bekannte Fälle aus Nordirland und England. Gegenüber Belfast Live sagte eine betroffene Mutter: „Das ist ein Wettbewerb und er ist einfach nur scheußlich! Die Angst, die das Spiel in unserer Familie hinterlassen hat, ist unbeschreiblich.“ Ihr Kind wurde mit ein paar Freunden nach 55 Stunden im etwa 50 Meilen entfernten Ballymena gefunden.

Der virale Trend auf Facebook ist allerdings nicht neu, sondern eine Nachahmung des „72-Hour Games“, das es 2015 in Europa gab. Hier verschwanden Teenager 12, 24 oder sogar 72 Stunden ohne ein einziges Wort aus ihren Familien.  

Gala

Mehr zum Thema