Witzige Täuschung: Mutter entdeckt Geist im Bett ihres Babys

Den Schreck ihres Lebens hat eine Mutter aus dem US-Bundesstaat Illinois bekommen, als sie ihr Baby beim Schlafen per Video beobachtete. Neben dem kleinen Jungen entdeckte sie nämlich scheinbar den Geist eines weiteren Babys.

Schreck im Babybett (Symbolbild)

Diese Nacht dürfte Maritza Elizabeth aus Naperville in Illionois nicht so schnell vergessen. Wie jeden Abend legte sie ihren kleinen Sohn abends ins Bett, als sie das erste Mal via App über die im Kinderzimmer installierte Kamera nachschauen wollte, wie es ihm geht, bekam sie einen gehörigen Schrecken. Denn neben dem Kleinkind entdeckte Maritza ein weiteres Baby – oder eher den Geist eines weiteren Babys. Das Foto, das die US-Amerikanerin von der ungewöhnlichen Szene im Internet postet, macht schnell die Runde. Über eine halbe Millionen Menschen haben sich das Posting angeschaut, gelikt und kommentiert.

Mutter entdeckt Geist neben ihrem Kind

"Letzte Nacht war ich mir sicher, dass der Geist eines Babys im Bett meines Sohnes lag", schreibt Maritza unter ihr Posting. Und tatsächlich: Auf dem dazugehörigen Bild aus der Kamera im Kinderzimmer ist tatsächlich deutlich zu sehen, dass Maritzas Sohn nicht das einzige Kind im Babybett ist. Oder zumindest macht es den Anschein.

Sie schreibt, dass sie direkt "komplett ausgerastet" sei und kaum hätte schlafen können. "Ich habe sogar versucht, mich mit einer Taschenlampe in das Zimmer zu schleichen, während mein Sohn schlief", schildert sie. Doch aufwecken wollte sie ihren Sohn offenbar nicht ...

Geist entpuppt sich als etwas Harmloses

Dass es sich bei dem gruseligen Anblick auf dem Überwachungsbild nicht wirklich um einen Geist handeln kann, das war Maritza schnell klar, erklären konnte sie sich das Phänomen aber erst am nächsten Morgen. Als ihr Sohn aufgewacht war, konnte sie das Rätsel schnell lösen.

So last night I was positive there was a ghost baby in the bed with my son. I was so freaked out, I barely slept. I even...

Gepostet von Maritza Elizabeth am Freitag, 18. Oktober 2019

"Es stellte sich heraus, dass mein Ehemann vergessen hatte, den Matratzenschoner wieder über das Bett zu ziehen, nachdem er dieses gemacht hat", schreibt die US-Amerikanerin bei Facebook. Auf der Matratze war das Motiv eines Babys abgebildet, das nun ohne Matratzenschoner durch das Bettlaken hindurch schien. "Ich könnte ihn dafür töten", schreibt Maritza scherzhaft unter ihr Posting, das mittlerweile über eine halbe Millionen Reaktionen hervorgerufen hat. Kein Wunder, bei den Bildern aus der Überwachungskamera muss man wirklich zwei Mal hinschauen.

Verwendete Quelle: Facebook

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche