Schmerzhafte Reue: Fremdgeher lässt sich Entschuldigung tätowieren

Um seiner Ehefrau zu zeigen, wie sehr er seinen Seitensprung bereut, hat sich ein Mann aus Texas eine mehrzeilige Entschuldigung auf die Brust tätowieren lassen

Tätowierungen sind für die Ewigkeiten - ob sich der Untreue darüber bewusst war? 

Einen Seitensprung des Partners zu verzeihen, ist in der Tat kein leichtes Unterfangen. Es braucht viel Zeit und großes Engagement bis der Betrogene - wenn überhaupt - wieder Vertrauen aufbauen kann. Auch Jose L. Torres aus Texas/USA ist sich dessen bewusst, nachdem er seiner Frau offenbarte, sie betrogen zu haben. Der Untreue will es sich keineswegs einfach machen und wählt einen schmerzhaften und durchaus skurrilen Weg, seine Angebetete um Vergebung zu bitten. 

Der Mann ließ sich eine schriftliche Erklärung auf die Brust tätowieren, in der er seine Untreue gesteht und sich darin als Lügner, Betrüger, Manipulator, Schwindler und als einen Liebhaber von Prostituierten bezeichnet.

Horoskop

Diese drei Sternzeichen lieben Experimente im Bett

Pärchen im Bett
Nur wer im Bett etwas experimentiert, kann herausfinden, was ihm gefällt.
©Gala

Mit dem Tattoo will er das Vertrauen seiner Frau zurückgewinnen

Weiter steht auf seiner Brust: "Ich, Jose L. Torres, lasse mich freiwillig am 2. Januar 2019 tätowieren, sodass ich das Vertrauen meiner Ehefrau zurückgewinnen kann, nach dem Schmerz und dem Leid, den ich in unserer Ehe verursacht habe." Dass ein Tattoo auf der Brust schmerzhaft ist, kann man sich auch als Nicht-Tätowierter gut vorstellen. Doch kann der Betrüger den Schmerz, den er seiner Frau angetan hat, damit wirklich aufwiegen? 

Das sagen die User zu dem Tattoo

Der Tätowierer dieses Entschuldigungsschreibens postete das "Kunstwerk" kurz darauf auf Instagram, wo es bei den User auf wenig Anerkennung stößt. "Wenn sie ihn zurücknimmt, wird sie jedes Mal, wenn er sein Shirt auszieht, an seine Untreue erinnert?!", schreibt ein User verständnislos. Weitere Kommentare machen den Tätowierer darauf aufmerksam, dass die Erklärung des Untreuen mehrere Rechtschreibfehler enthalte.

Ob sich die Frau durch das Tattoo versöhnen ließ, ist leider nicht bekannt. 

Star-Tattoos

Tiefgehende Leidenschaft

Miyabi Kawai hat viele süße Bildchen unter ihrer Haut: Ganz neu sind aber ein Tigerkopf und eine Schüssel mit japanischen Ramen auf ihrem Unterarm. Beides hat der Tattoo-Künstler Lucas Dauner gestochen.
US-Rapperin Cardi B zeigt sich gerne freizügig und wenn sie was trägt, dann ist es meist exzentrisch. Nun streckt sie ihren entblößten Po in die Kamera - aus einem besonderen Grund: Die Mutter der einjährigen Kulture Kiari möchte ihr aufgefrischtes Tattoo präsentieren und das ist riesengroß und knallbunt. Dazu schreibt sie: "Nach zehn Jahren habe ich mein Pfauentattoo neu gestaltet. Die ganze Woche habe ich stundenlang Schmerzen gehabt, als ich mich tätowiert habe." Die quälenden Stunden haben die 27-Jährige nicht davon abgehalten, die XXL-Verzierung fertigzustellen. Das Ergebnis ist beeindruckend.
Hayden Panettiere verrät auf ihrem Instagram-Account, dass sie ein neues Nacken-Tattoo hat. Das Schwarz-Weiß-Bild zeigt das "Auge des Re". Es stammt aus der ägyptischen Mythologie, symbolisiert die Kraft der Sonne und steht unter anderem für Weiblichkeit und fürsorgliche Mutterschaft. Vielleicht nach der öffentlichen Kritik ein Hinweis darauf, wie wichtig ihr die Mutterrolle ist? Mit ihrem Ex Wladimir Klitschko hat sie eine gemeinsame Tochter - die fünfjährige Kaya.
Amber Rose hat sich ein neues Tattoo stechen lassen - und zwar mitten auf die Stirn. Dort stehen jetzt in verschlungenen Buchstaben die Namen ihrer Söhne Bash (eigentlich Sebastian) und Slash. Auf Social Media stellt das Model klar: "Nicht das Äußere zählt... es sind die inneren Werte, auf die es ankommt."

288

Verwendete Quellen: Instagram, Heute

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche