VG-Wort Pixel

Sarah + Pietro Lombardi "Endlich ist es vorbei"

Sarah Lombardi, Pietro Lombardi
© Picture Alliance
Sarah und Pietro Lombardi trennen sich - und auf allen Seiten scheint sich Erleichterung breitzumachen

Seit einigen Tagen dominieren Sarah und Pietro Lombardidie Boulevard-Schlagzeilen in Deutschland. Schon immer galten sie als Vorzeigepärchen: 2011 lernen sie sich kennen, 2013 folgt die Hochzeit, 2015 kommt ihr gemeinsames Söhnchen Alessio, 1, auf die Welt - dabei sind die beiden, berühmt geworden in der RTL-Castingshow "DSDS", nicht einmal 25 Jahre alt. Sarah und Pietro führen das perfekte Spießerleben, scheinen bodenständig und ganz anders, als all die anderen verrückten, schillernden Prominenten. Dann der große Knall: das "OK!"-Magazin veröffentlicht pikante Bilder, die Sarah und Michal T, einen alten Jugendfreund, in eindeutigen Posen zeigen. Hat die junge Mutter ihren Pietro wirklich betrogen?

Pietro Lombardi will kein alleiniges Sorgerecht

Spätestens seit heute, 26. Oktober, ist klar, dass an den Gerüchten etwas dran ist und die Fotos keine Fälschung sind. Sarah und Pietro Lombardi trennen sich. Bislang schwieg das Noch-Ehepaar, jetzt gibt es das offizielle Statement. Anfangs wird noch berichtet, Pietro wolle das alleinige Sorgerecht anfechten. Auf seinem Facebook-Profil dementiert er jedoch schnell. "Aus meinem Mund kam noch nie der Satz 'alleiniges Sorgerecht'. Mama und Papa sind wichtig", schreibt der 24-Jährige zu einem Foto, das ihn mit Alessio zeigt. Alessio werde ihn immer mit Sarah verbinden.

Lombardi-Fans sind erleichtert

Es scheint fast so, als würde sich Erleichterung breit machen. Zumindest bei Pietro und den Fans. Als Sarah Lombardi aus dem Griechenland-Urlaub in Köln landete, wartete Pietro bereits auf. Es kam zur großen Aussprache, die rund zweieinhalb Stunden dauerte - und für Sarah scheinbar kein Zuckerschlecken war. Nach "Bild"-Informationen verließ sie das Gebäude weinend. Pietro hingegen lachte. "Mir geht es gut. Bald kommen die Fakten auf den Tisch. Ich habe mich total gefreut, meinen Sohn Alessio endlich wiederzusehen, er war ja mit meiner Frau unterwegs", nahm er Stellung. 

Ob es ihm so gut geht, weil er unheimlich viel Rückendeckung von seinen Fans bekommt? Für die meisten ist klar: Sie wollen gar nicht urteilen, stehen aber voll und ganz hinter Pietros Entscheidung. Ein Seitensprung ist schließlich eine Demütigung und das auch, wenn man sich geschworen hat, gemeinsam durch gute und schlechte Zeiten zu gehen. Lombardis Fans merken auch an, wie erwachsen er mit der Sache umgeht: "Du wurdest so verletzt und trotzdem liest man hier kein schlechtes Wort über Sarah. Respekt", schreibt ein Anhänger und bekommt für seine Meinung viel Zuspruch. Nachdem in den vergangenen Tagen lediglich gerätselts wurde, wie es um die Beziehung des einstigen Traumpaares steht, gibt es jetzt Gewissheit. "Endlich ist es vorbei", heißt es in einem anderen Kommentar. Gemeint ist damit sicherlich nicht die langjährige Beziehung von Sarah und Pietro, sondern die Hetzjagd nach jedem einzelnen Statement von Nahestehenden.

Einig sind sich alle in einem Punkt: Alessio ist jetzt die wichtigste Person. Alles muss daran gesetzt werden, dass der Knirps nicht am meisten unter dem Familiendrama leiden muss.

skn


Mehr zum Thema


Gala entdecken