Ryanair streikt: Ist Ihr Flug betroffen?

Die Piloten des irischen Billigfliegerunternehmens Ryanair streiken wieder - und das ausgerechnet in der Feriensaison. Das führt an Flughäfen in ganz Europa zu massiven Problemen und ärgert die Fluggäste

Eine Maschine der Fluggesellschaft Ryanair. 

Die Sommerferien haben gerade begonnen und Sie freuen sich auf eine entspannte Reise? Hoffentlich haben Sie nicht auf die irische Airline Ryanair gesetzt, denn sonst könnte Ihnen der Streik der Piloten einen Strich durch die Urlaubsrechnung machen.

Ryanair legt die Arbeit nieder

Vergangene Woche beschlossen die Flugzeugführer in Dublin wieder zu streiken. Die Gewerkschaft teilt mit, dass sie sich damit gegen das Management auflehnen und bessere Arbeitsbedingungen fordern. Im Genaueren heißt das, dass Ryanair-Angestellte nicht mehr nach irischem Recht beschäftigt werden sollen, sondern nach geltendem Landesrecht. Außerdem sollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Leiharbeitsverträgen besser behandelt werden. Die Piloten werden am Donnerstag, den 12. Juli, ihre Arbeit für 24 Stunden niederlegen und damit den Flugverkehr zwischen Irrland und Großbritannien beeinflussen. Die Flugbegleiter und Flugbegleiterinnen planen außerdem einen weiteren Streik. Dieser soll laut Angaben der Gewerkschaft vermutlich folgende Flüge betreffen: 

  • Italien: 25. Juli 2018
  • Spanien, Belgien und Portugal: 25. und 26. Juli 2018

Ausfälle bei Lufthansa und Eurowings

Aber nicht nur Ryanair hat Probleme, auch Lufthansa und die zugehörige Tochterfirma Eurowings wird von Unruhen geprägt. Im ersten Halbjahr 2018 musste Lufthansa schon mehr Flüge streichen als im gesamten vergangenen Jahr. Im letzten offiziellen Schreiben entschuldigt sich der Konzern für 2.800 ausgefallene Flüge. Als Grund für die Störungen wurden Fluglotsenstreiks, Engpässe bei der Flugsicherung und bei der Infrastruktur, sowie Wetterkapriolen durch die vielen Gewitter genannt. Als weiteren Störgrund wird außerdem die Übernahme von über 70 der einst 140 Flugzeuge der Pleitegesellschaft Air Berlin genannt. Bis Ende Juli soll alles wieder in gewohnter Ordnung sein. 

Alltagsfrage

Warum trinken im Flugzeug alle Tomatensaft?

Tomatensaft
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche