Rührende Spende Ein Brautkleid für Sternenkinder

Sieben kleine Kleidchen.
Sieben kleine Kleidchen.
© facebook / Yvonne Trimble
Dieses Recycling eines Brautkleides ist schön und traurig zugleich...

Viele kennen das: Für den großen Tag der Hochzeit sucht man sich genau DAS Kleid aus. Feinste Seide, meterlange Tüllbahnen und verührerische Spitze? Für das Brautkleid ist einem nichts zu teuer, schließlich tätigt man diese Investition ja auch nur einmal in seinem Leben (zumindest im Idealfall). Nach der Hochzeit dann aber die große Ernüchterung. Der Alltag hält wieder Einzug ins Leben und das Brautkleid hängt in einem Kleiderschoner im Schrank und sieht das Tageslicht nicht mehr wieder.

*

Spende für einen guten Zweck

Die Britin Yvonne Trimble wollte ihrem Brautkleid ein besseres Schicksal gewähren - indem sie es zerschneiden ließ. Sie spendete ihr Kleid nämlich der Organisation "Cherished Gowns for Angel Babies", die sich der traurigen Aufgabe verschrieben hat Kleider für Sternenkinder herzustellen, also Kinder, die vor, während oder kurz nach der Geburt gestorben sind.

Kurze Zeit später erhielt sie von der Organisation eine E-Mail mit Bildern: Aus ihrem Kleid sind sieben winzige Kleidchen entstanden.

Das sei für sie ein sehr emotionaler Moment gewesen, in dem viele verschiedene Gefühle über sie hereinbrachen: "Stolz, dass ich etwas Gutes getan habe. Traurigkeit, dass solche Kleider überhaupt benötigt werden. Erleichterung, dass ich diesen Schmerz nie erleben musste und Dankbarkeit, dass Freiwillige im ganzen Land ihre Zeit opfern, um solche Gewänder zu fertigen."

Große Unterstützung mit traurigem Hintergrund

Die Internetgemeinde ist begeistert von Yvonnes Idee und feiert die Britin. Tausende Frauen aus dem ganzen Land haben es ihr gleich getan und ihre Hochzeitskleider zu "Cherished Gowns for Angel Babies" geschickt. So viele, dass die Organisation mittlerweile einen Aufnahme-Stopp für Hochzeitskleider verordnet hat.

So traurig der Anlass auch war, gab es dennoch eine Sache, die Yvonne zum Schmunzeln gebracht hat: Die Organisation schrieb ihr, dass sie nur sieben Kleider aus ihrem Brautkleid schneidern konnten, da es so schmal und eng anliegend war. Mit einem Augenzwinkern kommentierte sie das: "Sie sollten mich mal jetzt sehen!"

tgi Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken