Rührend: Einsamer Rentner baut einen Pool

Eine rührende Geschichte, die das ganze Netz bewegt

Alter Herr am Pool (Symbolbild)

Der 94-jährige Rentner Keith Davison aus Minnesota war ganze 66 Jahre lang mit seiner Frau Evy verheiratet, die vor einem Jahr an Krebs starb. Ein Verlust, der für den alten Herren Keith kaum zu ertragen war - denn in seinem großen Haus mit Garten fühlte er sich schrecklich einsam. 

Die Stille brachte Keith auf eine Idee 

Allein im Haus war es für Keith unerträglich still und einsam. "Du weinst viel, einfach, weil sie nicht mehr da ist" erzählte er in einem Beitrag mit "Kare 11 TV". Doch schließlich hatte der alte Herr eine geniale Idee: In seinem Garten wollte er ein Pool bauen, der von allen Kindern aus der Nachbarschaft genutzt werden sollte - denn in der Stadt befand sich kein Freibad. Gesagt, getan. Ein Pool mit einer Länge von zehn Metern und einer Breite von etwa fünf Metern wurde in den Garten von Keith Davison gesetzt. Und er wusste, dass sie kommen würden. 

Und die Kinder kommen - täglich 

Tatsächlich gibt es hier zwei Gewinner. Keith hat mit dem Pool gegen seine Einsamkeit gewonnen - denn täglich kommen nun die Kinder aus der Nachbarschaft. Sie springen in den Pool und nehmen dem Ort jegliche Ruhe. Die Kinder haben ihr kleines Freibad gewonnen und zudem einen alten Herren, der sie in sein Herz geschlossen hat. 

Eine wirklich wunderschöne Geschichte, die das Herz berührt. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche