Rührend: Ein Zehnjähriger ließ seine Haare zwei Jahre lang wachsen

Der kleine Thomas fasste einen mutigen Entschluss und bewegt damit heute das ganze Netz

Thomas

Die meisten Kinder im Alter von zehn Jahren spielen mit ihren Freunden und genießen die Leichtigkeit des Lebens. Anders jedoch erging es dem zehnjährigen Thomas aus Maryland, USA.

Rührende Reaktion

Vor etwa zwei Jahren beobachtete er seine Mutter dabei, wie sie das Video eines fünfjährigen Mädchens anschaute, welches an Krebs erkrankt war. Durch die Chemotherapie hatte sie bereits ihre Haare verloren - ein Schicksal, das den noch so jungen Thomas offenbar sehr bewegte, denn er fasste einen mutigen Entschluss, der heute das ganze Netz berührt: Er entschied sich die Haare wachsen lassen, um daraus für das schwer kranke Mädchen eine Perücke herstellen zu lassen.

"Sesamstraße"

Neuer Charakter hat drogensüchtige Mutter

"Sesamstraße"
In der amerikanischen "Sesamstraße" wird ein neues Thema eingeführt: Drogensüchtige Eltern. Was es damit auf sich hat, sehen Sie im Video.
©Brigitte / Gala

Selbstlose Heldentat

Zwei Jahre später ließ er sich beim Friseur die Haare schneiden - seine Tante veröffentlichte stolz ein Bild des Jungen auf Twitter, auf dem er die riesigen Haarbuschel in die Kamera streckt. Leider jedoch wuchsen seine Haare nicht schnell genug: Das kleine Mädchen konnte den Krebs nicht bekämpfen und starb.

Die selbstlose Aktion des kleinen Jungen war jedoch nicht umsonst: Zwei Perücken können aus seiner gespendeten Haarpracht hergestellt werden und werden nun mit Sicherheit für ein kleines Lächeln im Gesicht eines anderen Krebspatienten sorgen können.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche