Gefahr für Kinder: Rückruf von Kinderspielzeug wegen Erstickungsgefahr

Eltern sollten sich das Spielzeug ihrer Kinder genau ansehen, denn nun wird ein Holzspielzeug zurückgerufen, das zum Ersticken führen kann 

Holz Rollbahn

Das Unternehmen Vedes AG ruft heute seine "Holz-Rollbahn" zurück, weil sich Räder und/oder Achsen lösen könnten. In einem Schreiben heißt es: "Durch diese verschluckbaren Einzelteile kann ein potenzielles Erstickungsrisiko für Kleinkinder entstehen."

Es handelt sich um die "Holz-Rollbahn mit 3 Rollfahrzeugen" der Marke "SpielMaus Holz" (Artikelnummer 41506369; EAN 401850104639; Preis UVP 24,99€).

107 Jahre nach ihrem Untergang

So sieht die Titanic heute aus

107 Jahre nach ihrem Untergang: So sieht die Titanic heute aus
Experten sind sich sicher, dass die Titanic in 30 Jahren komplett zersetzt sein wird.
©Gala

"Das Produkt ist aufgrund des Firmeneindrucks VEDES Großhandel GmbH auf der Rückseite der Verpackung eindeutig identifizierbar. Es handelt sich um insgesamt 3500 Stück, die seit Januar 2016 über den VEDES Großhandel vertrieben und an den Fachhandel in Deutschland, Österreich und in der Schweiz sowie vereinzelt in Italien, Belgien, Niederlande, Liechtenstein und Luxemburg verkauft wurden."

Umtausch auch direkt beim Hersteller möglich

Kunden, die im Besitz der beschriebenen Ware sind, können den Artikel in dem Geschäft zurückgegeben in dem sie es gekauft haben. Wer kein Geschäft in seiner Nähe hat, kann sich im Einzelfall direkt an Vedes in Nürnberg wenden. Nach Erhalt der Rücksendung des zurückgerufenen Artikels wird der Einkaufspreis in Höhe von 24,99€ erstattet.

Bisher keine Verletzungen oder Schäden

Die Vedes AG versichert: "An dieser Stelle wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es bisher zu keinerlei uns bekannten Verletzungen oder Schäden gekommen ist. Das Unternehmen möchte jedes Risiko minimieren und sieht sich daher in der Pflicht, das Produkt zum Wohle der Verbraucher aus dem Verkehr zu ziehen."

Die Sicherheit von Kindern habe für das Unternehmen höchste Priorität.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche