Queen of Bloopers: Rianne Meijer zeigt, wie Blogger wirklich aussehen

433 Tausend Menschen folgen Rianne Meijer bei Instagram. Und die bekommen vor allem eins zu sehen: perfekt inszenierte Bilder einer hübschen Blondine. Aber sie bekommen noch mehr zu sehen, denn Rianne scheut sich auch nicht davor ihren Fans zu zeigen, wie Bilder vor der Bearbeitung aussehen. 

Rianne Meijer zeigt sich ganz ungeschönt bei Instagram

Sie schlürft genüsslich einen Milchshake, sie streicht sich lasziv die Haare zurück, sie posiert in den Straßen von Metropolen wie New York, Amsterdam, London und Co. und dabei sieht Rianne Meijer immer wunderschön aus. Immer? Nein! Die niederländische Bloggerin macht gerade wegen ihrer teilweise sehr unverblümten Fotos von sich Reden. Denn Rianne scheut sich nicht davor, ihren Followern zu zeigen, wie sie mitunter auch mal aussieht. Ungewaschene Haare, Pickel, Speckrollen – all die Normalitäten des Körpers, die vor allem weibliche Blogger sonst akribisch zu verstecken wissen, finden sich auf Riannes Account. Auch zeigt die Blondine, dass es nicht zuletzt die perfekte Pose ist, die ihre gar nicht so perfekte Figur in Szene setzt. Und dafür lieben ihre Follower die 26-jährige Niederländerin.

Rianne Meijer zeigt mehr Realität als andere Blogger

Rianne Meijer bringt alles mit, was ein klassisches Model braucht. Sie ist schön, sie ist jung, sie hat makellose Haut, eine immer gut gestylte Bob-Frisur – aber das ist nur eine Seite der Niederländerin. Immer wieder zeigt sich Rianne auf ihrem Instagram-Account nämlich ganz und gar nicht vorteilhaft. 

Sie postet Outtakes ihrer Shootings, die ihr fast noch mehr Likes einbringen als die Bilder mit Hochglanz-Attitüde. Ihr Doppelkinn hält sie genauso in die Kamera wie ihre fahle Haut und die strohigen Haare. Sogar kann man auf einigen Fotos mehr als nur Haut und Knochen sehen! Speck, der sich süß an ihrem Bauch rollt – durch ihre Posen betont die Blondine die Röllchen sogar noch. Denn Rianne möchte ihren Followern zeigen, was gute Inszenierung und Bearbeitung ausmachen, und dass bei Instagram getrickst wird, was Photoshop und Co. hergeben. 

Fans feiern Rianne für ihre Ehrlichkeit

Die ungeschönten Bilder zu posten, fiel ihr anfangs gar nicht so leicht. "Ich war nervös, ich hatte Sorge, die Leute könnten mich für eine Betrügerin halten, weil ich vorher immer nur perfekte Fotos veröffentlicht habe", erklärt die 26-Jährige im Interview mit "Insider.com". Doch ihre Strategie geht auf. Immer mehr Menschen folgen der Niederländerin, sogar eine Kooperation mit einem großen Schuhlabel hat sie an Land gezogen. 

For @rianne.meijer, social media isn’t all about the likes - it’s about spreading joy and not taking yourself too...

Gepostet von Buffalo am Sonntag, 8. September 2019

Für die Kampagne "Be Real #notliked" scheint sie perfekt geeignet, denn Rianne geht es darum, dass Instagram und Co. wieder mehr Spaß machen und darum, sich selbst nicht allzu ernst zu nehmen.

Verwendete Quelle: Instagram, insider.com

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche