Revolution bei Aldi: Diesen gravierenden Schritt geht der Discounterriese

Lange war es ein Thema bei Aldi, nun wird es Realität: Die Abschaffung der Folie, mit der jede einzelne Gurke extra verpackt wird. Der Discounter macht endgültig Schluss damit

Aldi verkauft seine Salatgurken zukünftig nur noch ohne Verpackung

120 Tonnen Plastikmüll – eine kaum vorstellbare Menge. Und diese wird Aldi, nach eigener Aussage, in Zukunft jährlich einsparen. Einzig und allein, weil sie ein einziges Lebensmittel ab April ohne Folienverpackung verkaufen: die Salatgurke! 

Aldi schafft die Plastikverpackung seiner Gurken ab

Für Verbraucher wird es sicherlich keinen großen Unterschied machen. Doch für die Umwelt scheint es ein bedeutsamer Schritt. Wie Aldi Süd und Aldi Nord in einer gemeinsamen Pressemitteilung erklärten, haben sie in den vergangenen Jahren "das Angebot an unverpacktem Obst und Gemüse kontinuierlich erweitert" – nun geht es der Salatgurke an die Verpackung. Die Qualität, so haben vorangegangene Tests bewiesen, leide unter der neuen ""Nacktheit" nicht.

Shopping

Stars im Supermarkt

Eigentlich ist für Mariah Carey nur das Beste gut genug. Umso überraschender ist es die Pop-Diva abseits des Glamours beim Shopping in einem Schnäppchen-Supermarkt anzutreffen. Dies war übrigens der Wunsch ihrer Tochter, die sich ziemlich bodenständig einen Einkaufsbummel mit Mama bei "Target" gewünscht hat.
"Ich liebe all die lokalen Bauern mit ihrem Gemüse und Obst in Bio-Qualität!", schwärmt Alessandra Meyer-Wölden und teilt diesen Schnappschuss auf Instagram. Vor einem prall gefüllten Marktstand in Southampton, New York, hat sie die Qual der Wahl.
Was hat Angelina Jolie denn da im Einkaufswagen? Richtig, ein weißes Kaninchen! Das gehört ihrer Tochter Vivienne, und ist beim Futterkauf in einem Supermarkt in L.A. mit dabei. Ob das dem schnuckeligen Kuscheltier gefällt, könnte allerdings bezweifelt werden.
Ein wenig müde sieht Kate Hudsons Mama Goldie Hawn beim Einkauf im Supermarkt aus. Deswegen gibt es jetzt wohl viel grünes Gemüse und frische Kräuter. 

247

"Wir freuen uns, dass der Test erfolgreich verlaufen ist. Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir nun die Transportprozesse so anpassen können, dass die Qualität und Frische der Salatgurke auch unverpackt erhalten bleibt“, versichert Rayk Mende, Geschäftsführer Quality Assurance & Corporate Responsibility bei Aldi Nord. Eine Win-Win-Situation für Verbraucher und Umwelt! 

Umweltschutz

Dieses Bakterium soll Plastikmüll einfach entsorgen

Plastikmüll
Die Lösung all unserer Müllprobleme scheint gefunden. Doch ist das Unterfangen auch wirklich ungefährlich?
©Gala

Verwendete Quellen: Aldi Pressemitteilung

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche