Revolution bei Aldi: Diesen gravierenden Schritt geht der Discounterriese

Lange war es ein Thema bei Aldi, nun wird es Realität: Die Abschaffung der Folie, mit der jede einzelne Gurke extra verpackt wird. Der Discounter macht endgültig Schluss damit

Aldi verkauft seine Salatgurken zukünftig nur noch ohne Verpackung

120 Tonnen Plastikmüll – eine kaum vorstellbare Menge. Und diese wird Aldi, nach eigener Aussage, in Zukunft jährlich einsparen. Einzig und allein, weil sie ein einziges Lebensmittel ab April ohne Folienverpackung verkaufen: die Salatgurke! 

Aldi schafft die Plastikverpackung seiner Gurken ab

Für Verbraucher wird es sicherlich keinen großen Unterschied machen. Doch für die Umwelt scheint es ein bedeutsamer Schritt. Wie Aldi Süd und Aldi Nord in einer gemeinsamen Pressemitteilung erklärten, haben sie in den vergangenen Jahren "das Angebot an unverpacktem Obst und Gemüse kontinuierlich erweitert" – nun geht es der Salatgurke an die Verpackung. Die Qualität, so haben vorangegangene Tests bewiesen, leide unter der neuen ""Nacktheit" nicht.

Shopping

Stars im Supermarkt

Das nennt man Arbeitsteilung. Während sich Tomaso Trussardi um die Kinder kümmert, nutzt Michelle Hunziker die Zeit und kauft beim Gemüsehändler ihres Vertrauens in Bergamo ein. Was frisch auf den Tisch soll, muss auch frisch gekauft werden! Und die Maskenpflicht hält sie dabei auch vorbildlich ein.
Kaum geht man mal in einen anderen Supermarkt und verlässt die bekannten Wege, findet man nichts wieder. Stylisch wie immer, aber ratlos, steht Kai Pflaume vor dem Regal. Auf der Einkaufsliste stehen noch Eier, aber "Kann mir jemand sagen, wo ich die Eier finde?" formuliert er seinen Hilferuf auf Instagram.
Ein wenig gestresst und leicht verärgert sieht Schauspielerin Megan Fox aus. Vielleicht liegt es daran, dass der Fotograf sie erwischt, wie sie sich etwas zum Mittagessen kauft, dabei aber die Mundschutzmaske nicht korrekt benutzt.  
Ob das so eine gute Idee ist? Mel C ist mit ihrer Tochter und deren Freundin in Londoner Stadtteil Hampstead zum Shoppen unterwegs. Schutzmaske? Fehlanzeige. Den nötigen Abstand hält das Ex-Spice-Girl aber hoffentlich ein.

103

"Wir freuen uns, dass der Test erfolgreich verlaufen ist. Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir nun die Transportprozesse so anpassen können, dass die Qualität und Frische der Salatgurke auch unverpackt erhalten bleibt“, versichert Rayk Mende, Geschäftsführer Quality Assurance & Corporate Responsibility bei Aldi Nord. Eine Win-Win-Situation für Verbraucher und Umwelt! 

Umweltschutz

Dieses Bakterium soll Plastikmüll einfach entsorgen

Plastikmüll
Die Lösung all unserer Müllprobleme scheint gefunden. Doch ist das Unterfangen auch wirklich ungefährlich?
©Gala

Verwendete Quellen: Aldi Pressemitteilung

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche