Rettung nach 10 Stunden: Frau fällt im Mittelmeer von Kreuzfahrtschiff

Nach zehn Stunden im Meer, konnte die 46-jährige Britin von der kroatischen Marine gerettet werden

Die "Norwegian Star" der Reederei "Norwegian Cruise Line"

Kreuzfahrten erlangen immer mehr an Beliebtheit - ob als Fernreise zwischen karibischen Inseln, durch die norwegische Fjorde oder auch ein Erholungsurlaub im Mittelmeer - es findet sich für fast jeden das perfekte Angebot. So entschied sich auch die 46-jährige Britin Kay für einen Urlaub an Bord der "Norwegian Star". Ein Urlaub, der zu ihrem persönlichen Albtraum werden sollte. 

Frau fällt von Kreuzfahrtschiff 

Vergangenen Samstagabend ereignete sich ein schrecklicher Vorfall. Wie die "Daily Mail" berichtet befand sich das Kreuzfahrtschiff "Norwegian Star" der Reederei "Norwegian Cruise Line" auf ihrem Weg von Kroatien in Richtung Venedig. Sie war bereits sechzig Seemeilen gefahren, als es zu einem tragischen Vorfall kam: Die Britin Kay stand offenbar am Heck des Schiffes auf einem Balkon und stürzte über Bord. Wie es dazu kommen konnte, ist derzeit noch völlig unklar. 

"Beauty Fridge"

Diese fünf Beauty-Produkte gehören in den Kühlschrank

"Beauty Fridge": Diese fünf Beauty-Produkte gehören in den Kühlschrank
Die Lieblingscreme im Kühlschrank neben den Schinken und die Milch stellen - das klingt für viele erst mal komisch. Tatsächlich halten aber viele Beautyprodukte länger, wenn man sie kühl lagert.
©Gala

Rettung nach 10 Stunden im Mittelmeer 

Die Suche nach der über Bord gegangenen Frau erfolgte unmittelbar nach dem Vorfall. Doch in der Dunkelheit schien es völlig aussichtslos zu sein, die Frau in den weiten Weltmeeren ausfindig zu machen. Erst 10 Stunden späte, gegen 09.30 Uhr Ortszeit, konnte ein Schiff der kroatischen Marine die Frau bergen. Etwa 1300 Meter von der vermuteten Unglücksstelle entfernt, trieb sie in der Adria. Laut Küstenwache befindet sie sich in einem stabilen Zustand, wurde jedoch zur Kontrolle in ein kroatisches Krankenhaus gebracht. Wie ein Retter gegenüber der "Sun" sagte, sei es ihre Fitness, die sie dank Yogaübungen habe, gewesen, die sie am Leben hielt. Außerdem habe sie viel gesungen, um warm zu bleiben. 

Wie es aber tatsächlich zu diesem kuriosen Vorfall kommen konnte, soll nun eine Auswertung der Bordeigenen Kameras zeigen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche