Randale im Flugzeug: Junggesellenabschied endet im Gefängnis

Junggesellenabschiede kommen oft nur bei der Feiergemeinde selbst gut an. Was sich vier Männer aus Großbritannien jetzt allerdings geleistet haben, brachte sie für mehrere Monate ins Gefängnis

Feucht-fröhlicher Junggesellenabschied

Es ist keine Pflicht, doch gehört für viele Heiratswillige dazu: Ein Junggesellenabschied mit den Kumpels oder den besten Freundinnen. Naturgemäß wird bei solchen Veranstaltungen jede Menge Alkohol konsumiert und noch einmal kräftig "die Sau rausgelassen", bevor es in den Bund der Ehe geht. Auf einem Flug von Manchester nach Las Vegas übertrieben es allerdings kürzlich sieben Briten mit ihrer Ausgelassenheit und sorgten für die Mitreisenden für "acht Stunden in der Hölle", wie ein Passagier später der britischen Tageszeitung "Mirror" erzählte. Am Dienstag wurden nun vier der sieben Männer verurteilt – und bekamen allesamt monatelange Haftstrafen.

Junggesellenabschied endet im Gefängnis 

Vier Männer wurden wegen Trunkenheit und Gewalt im Flugzeug bzw. einer Ordnungswidrigkeit zu zwei Jahren bzw. 19 Monaten Haft verurteilt. Ihre ehemaligen Mitreisenden dürften das für angemessen halten. Denn was sie auf dem stundenlangen Flug, der für die Feiernden vorzeitig in Winnipeg/Kanada endete, erleben mussten, dürfte sie einiges an Nerven, aber auch Zeit und Geduld gekostet haben. Laut der Berichterstattung des "Mirror" hätten die Verurteilten, die allesamt bereits mehrfache Familienväter sind, bereits während des Boardings betrunken gewirkt und sich auffällig laut verhalten. 

Fashion-Looks

Der Flughafen als Laufsteg

Im kuschligen Reise-Look erwischen Paparazzi Rihanna am Flughafen von New York. Von Kopf bis Fuß zeigt sie sich farblich einheitlich und wählt ein cremefarbenes Outfit. Zu weißen Sneakern trägt die Sängerin eine weiße, flauschige Trainingshose samt dazu passender Trainingsjacke sowie eine Weste aus Kunstfell. Ein Reise-Ensemble, das zwar kuschlig, aber in einem Punkt dennoch unpraktisch ist ...
Helle Kleidung verzeiht kleine Patzer beim Essen eher selten und bestraft einen im Anschluss mit unschönen Flecken auf Hose, Shirt und Co. – deutlich schwerer zu kaschieren, als es bei dunkler Kleidung der Fall wäre. Dass Rihanna gerade solch eine Farbauswahl auf Reisen trifft, überrascht. Das Fleckenmonster scheint bei ihr zum Glück jedoch nicht zugeschlagen zu haben.
In einem lässigen Kapuzen-Einteiler und Schnürstiefel des Labels Fenty landet Sängerin Rihanna am John F. Kennedy Flughafen in New York City. Besonderer Hingucker ist die Micro-Tasche im typischen New Yorker Taxi-Design. Auch wenn man sich fragt, was genau sie da eigentlich drin verstauen kann ... 
Mit diesem 80s-Look kann sich Scarlett Johansson am JFK-Flughafen in New York bestimmt nicht verstecken. Der lachsfarbene Jumpsuit und die helle Jeansjacke mit weißen Chucks sind nicht zu übersehen, da hilft auch die tief ins Gesicht gezogene Schiebermütze nicht viel.

154

Im Flugzeug begannen sie sich zu prügeln und zu pöbeln

Während des Fluges – auf dem es laut Richtlinien verboten ist, betrunken zu sein – hätten die Männer selbstmitgebrachten Alkohol konsumiert, sich geschlagen und Liegestütze im Gang gemacht. Als sich die Männer weigerten, sich an das Verbot zu halten, sah sich eine Stewardess gezwungen, fünf Liter Alkohol zu konfiszieren. Das brachte die Herren dermaßen auf die Palme, dass sie begannen zu pöbeln. "Ich ruiniere dir deine Zeit, so wie du unsere Zeit ruiniert hast." 

Die Crew entschied sich, die Gruppe frühzeitig aus dem Flugzeug zu entfernen und landete ungeplant in Kanada. Die 316 weiteren Passagiere, unter denen sich auch 12 Kinder befanden, mussten rund drei Stunden ausharren, bevor der Flug, der um 8 Uhr morgens in Großbritannien gestartet war, endlich sein finales Ziel ansteuern konnte.

Reisen

Dafür ist das kleine Loch im Flugzeugfenster nützlich

Loch im Flugzeugfenster
Spätestens wenn Sie das nächste Mal im Flugzeug sitzen, wird Ihnen das kleine Loch im Flugzeugfenster vermutlich auffallen. Sie werden dankbar sein, dass es da ist.
©Gala

Verwendete Quellen: Mirror

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche