Promi-Tod nach jedem Tor: Ist Aaron Ramsey verflucht?

Lastet etwa ein Fluch auf dem Arsenal-London-Kicker Aaron Ramsey? Jedes Mal, wenn er ein Tor für seinen Verein schießt, stirbt eine bekannte Persönlichkeit

Aaron Ramsey

Aaron Ramsey

Aaron Ramsey, 25, ist ein Fußballspieler der Weltklasse - doch ist er etwa verflucht? Denn jedes Mal, wenn Ramsey ein Tor schießt, verstirbt ein berühmter Mensch. Eine aberwitzige Theorie, die bei näherer Recherche allerdings ziemlich gruselig ist.

Es begann alles vor fünf Jahren, als der FC-Arsenal-Star am 1. Mai 2011 ein Tor gegen den Rivalen Manchester United schoss. Am nächsten Tag meldeten die US-Behörden, (†54) sei bei einem Angriff in Pakistan getötet worden.

Noch im gleichen Jahr gelang dem Mittelfeldspieler im Derby gegen die Tottenham Spurs ein weiteres Tor. Wir haben mittlerweile Oktober. Nicht einmal 72 Stunden später stirbt der legendäre Apple-Chef (†56) an Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Bisher wirkt alles wie ein Zufall. Jeden Tag sterben Menschen, jeden Tag fallen Tore. Doch drei sind ein Trend und der "Aaron Ramsey Fluch" wird langsam zu einem Thema. Die ersten Verschwörungstheorien starten, als Ramsey ein paar Wochens später in der Champions League ein Tor erzielt. Dieses Mal trifft es den Diktatoren (†69).

Am 11. Februar geht eine schockierende Nachricht durch die Presse: Soul-Diva Whitney Houston (†48) ist nach einer Überdosis gestorben. Erst wenige Stunden vorher schoss Aaron Ramsey gegen Sunderland ein Tor.

November 2013. Arsenal London spielt gegen den walisischen Verein Cardiff. Ramsey trifft. stirbt im Alter von nur 40 Jahren nach einem schweren Autounfall.

Paul Walker

So verabschieden sich die Stars von ihm

Jessica Alba  Jessica Alba und Paul Walker standen gemeinsam 2005 für den Film "Into the Blue" vor der Kamera. "Er war so ein liebevoller Mensch. So süß und bodenständig. Ich bin im Herzen bei seiner Familie", schreibt sie auf ihrem Twitterprofil.
Vin Diesel  "Fast & Furious"-Kollege Vin Diesel schreibt: "Bruder ich werde dich sehr vermissen. Ich bin absolut sprachlos. Der Himmel hat jetzt einen neuen Engel. Ruhe in Frieden."
Olivia Wilde  "Schweren schweren Herzens heute Abend. Paul Walker war eine wirklich gute, süße, freundliche, entspannte, liebevolle Person. Ich sende viel Liebe zu seiner Familie."  Die Beiden lernten sich bei den Dreharbeiten zu dem Film "The Death and Life of Bobby Z" kennen.
Jamie Bell  "Ich hatte das Vergnügen Paul bei der gemeinsamen Arbeit zu "Flags of our Fahters" zu treffen. Meine Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden".

13

Sie meinen, jetzt reicht's aber auch? Nein, es geht tatsächlich im August 2014 weiter, nachdem Aaron gegen Manchester City zielt - am nächsten Tag ist (†63) tot.

2016 sterben (†69), (†69) und jüngst (†94). Wir müssen wohl nicht sagen, dass Ramsey jeweils am Tag zuvor erfolgreich Fußball spielte...

Die Abschiede 2016

Um diese Stars trauern wir

28. Dezember 2016: Debbie Reynolds (84 Jahre)  Sie hat den schweren Schicksalsschlag nicht verkraftet. Einen Tag nach dem Tod ihrer Tochter Carrie Fisher wurde Schauspielerin Debbie Reynolds (mitte) in Los Angeles ins Krankenhaus eingeliefert. Verdacht auf Schlaganfall! Nur wenige Stunden später kam die traurige Nachricht: Auch Reynolds ist gestorben.
27. Dezember 2016: Carrie Fisher (60 Jahre)  Kurz nach einem schweren Herzanfall ist die "Prinzessin Leia"-Darstellerin mit 60 Jahren in Los Angeles gestorben.
George Michael (†)
Franca Sozzani (†)

64

Paul Walker

So ehrte seine Tochter ihn am Vatertag

22.06.2015

Mehr zum Thema

Star-News der Woche