VG-Wort Pixel

Flink zu Fuß Polarfüchsin läuft von Norwegen nach Kanada in nur 76 Tagen

Polarfuchs
© Picture Alliance
Was für eine flinke Füchsin. Forscher haben eine Polarfüchsin getrackt, die von Norwegen bis Kanada in einem Rekordtempo zurücklegte. 

Sportlich, sportlich, diese kleine Polarfüchsin! Noch nie haben Forscher einen Fuchs beobachtet, der eine so weite Distanz so schnell zurückgelegt hat. Die zu Beginn ihrer Reise erst rund ein Jahr alte Füchsin legte eine Strecke von 3506 Kilometern in nur 76 Tagen zurück. Sie schaffte es also innerhalb von gerade einmal zweieinhalb Monaten von Norwegen nach Kanada. Teilweise lief sie bis zu 155 Kilometer PRO TAG!

Polarfüchsin legt unglaubliche Strecke zurück

Das ist Rekord! Zumindest, wenn es um die Aufzeichnungen von Forschern geht. Was die Tiere treiben, wenn sie unbeobachtet sind, wissen wir natürlich nicht. Aber zuletzt lag der gemessene Spitzenwert bei einem ausgewachsenen Fuchs, der in Alaska bis zu 113 Kilometer pro Tag zurücklegte. Kein Wunder, dass das Forschungsteam erst einmal skeptisch war. Auf der Seite des "Norwegischen Polarinstituts" berichtet Bergforscherin Eva Fuglei von ihren Untersuchungen und ihrer Ungläubigkeit. So habe man zunächst vermutet, dass der Fuchs oder zumindest das GPS-Halsband zwischenzeitlich mit einem Schiff unterwegs war. Doch die Auswertung der Daten habe ergeben, dass das Tier sich fernab jeglicher Seewege aufhielt. Zwischenzeitlich lautete ihre nördlichste Position 84 ° N.  

Von Norwegen nach Kanada in Rekordzeit

Durchschnittlich legte die Füchsin auf ihrem Weg von Spitzbergen nach Ellesmere Island 46 Kilometer pro Tag zurück. An manchen Tagen aber kam sie keine zehn Kilometer voran. Was das Tier aufgehalten habe, sei im Nachhinein nicht festzustellen. Die Forscher vermuten aber, dass es sich entweder um widrige Wetterbedingungen oder eine ausgiebige Nahrungssuche gehandelt haben muss. 

Wo sich die Polarfüchsin heute herumtreibt, ist leider nicht bekannt. Seit dem 6. Februar sendet das GPS-Gerät keine Signale mehr. Schade eigentlich. Wer weiß, welche Rekorde die flinke Füchsin noch aufgestellt hat oder aufstellen wird, ohne, dass wir je davon erfahren werden. Verwendete Quellen:Norwegisches Polarinstitut, Instagram, Facebook

jko Gala

Mehr zum Thema