Plus-Size-Mode US-Sender boykottieren Werbespot

"Lane Bryant"-Werbespot
"Lane Bryant"-Werbespot
© facebook / Screenshot
Der neue Werbespot "#ThisBody" von Lane Bryant soll zeigen, wie schön kurvige Frauen sind. Das sieht das US-Fernsehen offensichtlich anders und boykottiert den Clip

Gerade noch feierte die Welt Ashley Graham als erstes Plus-Size-Model auf dem Cover der "Sports Illustrated", da machen plötzlich ganz gegenteilige Schlagzeilen die Runde.

Unterwäsche-Werbung für kurvige Frauen

Vor Kurzem veröffentlichte das Übergrößen-Label Lane Bryant einen Werbespot für Unterwäsche. In dem Spot sind neben "Sport Illustrated"-Model Ashley Graham auch Tara Lynn, Denise Bidot und Georgia Pratt zu sehen. In den 30 Sekunden zeigt der Spot in wunderschönen Schwarz-Weiß-Bildern aktive und glückliche Frauen mit etwas mehr Rundungen und macht damit deutlich: Auch Frauen mit Extrakilos sind schön! Genau das sagen auch die Botschaften, die unter den Spot unterlegt sind:

"#ThisBody is made for love"

ist zum Beispiel eine Aussage neben Slogans wie "#ThisBody is made for style" oder "#ThisBody is made for starting a revolution".

Nach der Euphorie über das Cover der "Sports Illustrated" hätte man sich dabei gar nicht gedacht, dass es sich bei dem Werbespot tatsächlich um eine "Revolution" handeln könnte.

Mehrere US-Fernsehsender sehen das allerdings anders. Die beiden großen Sender ABC und NBC wollen den Werbespot nicht zeigen, da er nicht den Richtlinien in Sachen Anständigkeit entspräche. Dabei sieht man tagtäglich Bilder und Werbespots von halbnackten Frauen im Fernsehen, die teilweise deutlich aufreizender sind als das, was im "Lane Bryant"-Werbespot zu sehen ist.

Lane Bryant geht in die Offensive

"Die #ThisBody-Kampagne sollte Spaß machen und Frauen aller Formen und Größen zelebrieren. Alle Frauen sollen gefeiert werden und sich so ausdrücken dürfen, wie sie möchten. Die #ThisBody-Kampagne hält nichts zurück", kommentiert Lane Bryant gegenüber der "Huffington Post". Kurz darauf teilt Lane Bryant den Artikel bei Facebook mit dem Titel: "Die Sender wollen nicht, dass ihr das seht. Wir schon. Zeigt allen, wofür #ThisBody steht."

Fast 80.000 Frauen empören sich bis jetzt darüber, dass die Sender augenscheinlich finden, dass füllige Frauen keinen Platz im Fernsehen haben.

Eine Userin kommentiert mit einem Bild von sich: "Dieser Körper wurde für MICH gemacht. Ich liebe mich selbst! Auf dass ihr Euch alle selbst liebt! #ThisBody"

tgi Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken