Pleite!: Butlers meldet Insolvenz an

Die 1999 gegründete Einrichtungskette "Butlers" war jahrelang Marktführer im Bereich Wohnaccessoires

Butlers-Filiale

Deko-Zubehör, Krimskrams, Haushaltsbedarf: In den 94 Filialen der Einrichtungskette "Butlers" gibt es alles, was das Inneneinrichter-Herz begehrt. Trotzdem ließen sich die Zahlen am Ende nicht mehr beschönigen: Wie jetzt bekannt wurde, hat der Marktführer im Bereich Wohnaccessoires nun Insolvenz angemeldet .

Werden die Filialen jetzt geschlossen?

Rund 1000 Mitarbeiter in Deutschland, Österreich, Großbritannien und der Schweiz bangen derzeit um ihren Job. Wird das Unternehmen zerschlagen?  Die Antwort auf diese Frage weiß der Insolvenzverwalter Jörg Bornheimer: "Wir wollen die Chance nutzen, mit den Instrumenten der Insolvenzordnung das Handelsgeschäft so reibungslos wie möglich fortzuführen und uns markt- und wettbewerbsfähig neu zu positionieren".

Sternzeichen

Das macht den Schützen zum besten Freund

Sternzeichen: Das macht den Schützen zum besten Freund
Schützen probierend gerne neue Sachen aus. Lassen Sie sich von ihm mitreißen.
©Gala

Im Klartext bedeutet das für die Angestellten: Butlers wird saniert und neu aufgestellt. Wie das aber genau aussehen soll, ist bislang noch unklar. 

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche