Ohne fremde Hilfe: Schwangere bekommt Zwillinge allein Zuhause

Wenn Kinder ohne ärztliche Hilfe zur Welt kommen, dann ist das meist nicht geplant. Sarah Schmid aus dem Elsass entschied sich während der Schwangerschaft mit ihren Zwillingen ganz bewusst für eine "Alleingeburt"

Symbolbild

Sarah Schmid gebärt Zwillinge. Soweit nichts ungewöhnliches. Doch die Mutter von nunmehr acht Kindern geht dabei einen Ungewöhnlichen Weg. Denn anders als die meisten (werdenden) Mütter verzichtet sie auf die Hilfe von Ärzten und Hebammen. Sie entscheidet sich, wie bei fünf ihrer bisherigen Kinder, für eine sogenannte "Alleingeburt". Das bedeutet: Sie bringt ihre Zwillinge ohne medizinisches Personal allein in ihrem Wohnzimmer zur Welt. 

Zwillinge kommen ohne Geburtshelfer zur Welt

Während die meisten Mütter in Deutschland froh sind, Personal an der Seite zu haben, das ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht, habe sie sich – so berichtet sie auf ihrer Website "Geburt in Eigenregie" – bei der Geburt ihres ersten Kindes in einem "herkömmlichen" Krankenhaus zu sehr bedrängt gefühlt. Sie ging schon beim zweiten Kind eigene Wege und so entschied sie sich auch bei der Geburt ihrer Zwillinge für eine Geburt im heimischen Wohnzimmer. Einzig ihr Mann, sowie zwei Freundinnen, die die Geburt filmten und fotografierten, waren anwesend. Später veröffentlichte sie die Aufnahmen auf ihrem YouTube-Kanal. 

Schwangere Stars

Glücklich für zwei

"Glücklicherweise haben wir ein paar Stretch-Kleider gemacht," schreibt Lena Gercke augenzwinkernd unter ihr aktuelles Posting bei Instagram. Das schwangere Model ist mittlerweile kugelrund - und kann sich wirklich glücklich schätzen, dass sie für ihre eigene Kollektion Kleider designt hat, die auch hochschwanger noch passen.
Aller guten Dinge sind drei! US-Superstar Ciara freut sich auf die Geburt von Baby Nr. 3 und verpackt ihre süße Kugel stilecht in schwarz-weißen Punkten.
Ciara zeigt ihre XXL-Babykugel
Ciara hochschwanger im sexy Bikini

138

"Alleingeburten" sind nicht unumstritten

Das Thema "Alleingeburten" ist sicherlich ein stark diskutiertes und polarisierendes Thema und auch die Frage, ob man solche Aufnahmen im Netz teilen muss, darf gestellt und von jedem selbst beantwortet werden. Sarah Schmid jedenfalls hat den für sich passend-anfühlenden Weg gefunden. 

Hinweis für Zartbesaitete: Das Video zeigt eine komplette Geburt. Dieser Vorgang ist etwas ganz natürlich, dennoch möchte das vielleicht nicht jeder so explizit sehen. Entscheiden Sie selbst, ob Sie sich das Video anschauen wollen. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche