Notruf wegen Plüschtier: Die Reaktion der Polizei ist rührend

Weil sich ihr Kuscheltier "verletzt hat", rief die sechsjährige Natalie den Notruf. Und die Polizisten reagierten ganz anders als gedacht.

Plüschtiere sind für viele Kinder die besten Freunde.

Zwei Polizeibeamte aus Colorado bekamen vergangene Woche einen besorgniserregenden Anruf: Ein kleines Mädchen meldete, dass jemand verletzt sei. Danach legte sie abrupt auf.

Kurioser Notruf: Ein Plüschtier hat einen Kratzer

Die Polizisten waren ratlos. Um sicherzugehen, was wirklich passiert ist, orteten sie die Anruferin und statteten der Familie einen Besuch ab. Bei der Anruferin handelte es sich um die sechsjährige Natalie, wie ein Mitschnitt des Gesprächs verrät, den die Polizisten später auf Facebook veröffentlichten. "Was ist los?", fragte der Beamte Dane Stratton, sobald er das Haus betrat. Natalies Oma sagte: "Derjenige, von dem sie sagte, dass er verletzt sei ..." – "...war ein ausgestopfter Hase", ergänzte ihre Mutter. Doch anstatt sofort wieder zu gehen, fragten die Beamten das Mädchen, was ihr Hase denn habe. "Einen Kratzer", erklärte die Sechsjährige daraufhin. Den Anruf habe sie mit einem alten Handy ihrer Mutter getätigt.

🔊Sound Up🔊 When a six-year-old girl's stuffed animal sustained an injury, she grew concerned and called 911. She hung...

Gepostet von Fort Collins Police Services am Mittwoch, 26. Februar 2020

"Das Letzte was ich will, ist, dass Kinder Angst vor uns haben"

Dass die beiden Männer spätestens jetzt noch nicht gegangen sind, ist ihnen hoch anzurechnen. Stattdessen fragte der Polizist, ob sie gemeinsam ein Pflaster suchen sollen. Während sie Natalie also halfen, das Plüschtier zu verarzten, erklärten sie ihr, dass sie in Zukunft nicht mehr anrufen solle, wenn ihr Kuscheltier "verletzt" ist. "Aber wenn du verletzt bist, oder deine Oma, oder deine Mama – dann ruf uns unbedingt an, in Ordnung?", so die Beamten. Gegenüber dem Sender "KDVR" stellten sie später klar: "Das Letzte was ich will, ist, dass Kinder Angst vor uns haben."

Verwendete Quellen: Facebook, KDVR

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche