Nierenversagen möglich: Produktrückruf bei Edeka, Marktkauf und Kupsch

Von einem weiteren Verzehr wird dringend abgeraten

Edeka

Erneut kommt es zu einem Rückruf, der unter anderem Kunden von Edeka betrifft. 

Verdacht auf E.coli-Bakterien 

Die Franken-Gut Fleischerei GmbH ruft aus Gründen des vorsorgenden Verbraucherschutzes Zwiebelmettwurst zurück. Konkret betroffen sind lediglich Produkte mit der Chargennummer 311, die vom 8. November bis zum 17. November verkauft wurde. Im Rahmen einer Kontrolle wurden verotoxinbildende E.coli nachgewiesen, weshalb das Unternehmen von dem Verzehr dringend abrät. Durch die Bakterien kann es zu einer EHEC-Erkrankung kommen. Insbesondere bei Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem, Senioren und Kindern, kann eine solche Erkrankung schwere Folgen haben.   

In Kaugummi und Mozzarella enthalten

Dieser Zusatzstoff in Lebensmitteln ist krebserregend

In Kaugummi und Mozzarella enthalten: Dieser Zusatzstoff in Lebensmitteln ist krebserregend
Titandioxid greift den Darm an und kann Krebs auslösen. Noch ist der Zusatzstoff erlaubt, da er noch weiter erforscht werden muss. Klar scheint aber zu sein, dass er gesundheitsgefährdend ist. Alles dazu sehen Sie im Video.
©Gala

Rückruf in verschiedenen Märkten 

Das Produkt wurde bei Edeka, bei Marktkauf und bei Kupsch verkauft. Betroffen sind jedoch nur die Bundesländer Sachsen, Thüringen, Bayern, Baden-Württemberg und Hessen. Die Ware wurde bereits aus dem Handel genommen. Kunden, die ein betroffenes Produkt gekauft haben, können dieses auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihrer Filiale zurückgeben. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche