Krankenhaus setzt auf Ablenkung : Dieser niedliche Trick nimmt Kindern die Angst vor einer OP

Wenn Kinder operiert werden müssen, sind nicht nur sie selbst, sondern auch ihre Eltern aufgeregt und nervös. Um dem Abhilfe zu verschaffen greift ein Krankenhaus in Kalifornien auf einen niedlichen Trick zurück

Ein amerikanisches Krankenhaus hat einen Trick entwickelt, um Kinder vor der Op zu beruhigen. 

Operationen sind immer aufregend und teilweise mit großer Angst im Vorhinein verbunden. Vor allem für Kinder ist ein solcher Eingriff beunruhigend, aber auch die Eltern sind vor der OP eines Kindes wahnsinnig nervös. Diese Erfahrung machte auch das Doctors Medical Center in Modesto, Kalifornien. Jetzt hat das Krankenhaus einen Trick gegen die Aufregung entwickelt.

Krankenhaus kauft Mini-Cars

Denn der Weg in den OP-Saal wird jetzt in Mini-Autos absolviert. Für die kleinsten Patienten schaffte das Krankenhaus einen elektrischen, schwarzen Mercedes an. In diesem können die Kinder kurz vor der Operation steigen und eigens zu dieser fahren. Eine Aktion, die die nicht nur ablenkt, sondern auch die Angst eindämmt. So nicht nur die Theorie, auch in der Praxis zeigt das Verfahren, das von der Krankenschwester Kimberly Martinez ins Leben gerufen wurde, große Erfolge.

With a little passenger in tow, Caroline takes our new pink Beetle for a spin! Doctors Medical Center now has two little...

Gepostet von Doctors Medical Center am Samstag, 23. März 2019

"Wenn die Kinder herausfinden, dass sie mit einem coolen kleinen Auto in den Operationssaal fahren können, blühen sie auf und in den meisten Fällen lassen ihre Ängste nach", sagt das Krankenhaus gegenüber "People". "Außerdem fühlen sich die Eltern, wenn ihre Kinder beruhigt sind, auch besser." Grund genug für einen Angestellten des Krankenhauses und seine Familie ein weiteres Mini-Car - einen pinken Beetle - zu spenden. Beide Autos sind mit einer Stereoanlage sowie mit Musik ausgestattet. Aber das ist noch nicht genug der Spezialeffekte: die Autos verfügen zudem über Beleuchtung und Scheinwerfer. Die Autos besitzen also alles, um die Kinder von der Operation bestmöglich abzulenken und ihnen bis kurz vor der Narkose ein gutes Gefühl zu geben. 

Hals- und Beinbruch

Stars grüßen aus dem Krankenhaus

Realistischer Einblick in das Wochenbett: Amy Schumer postet auf Instagram ein Foto aus dem Krankenhaus, das vermutlich kurz nach der Geburt ihres Sohnes entstanden ist und die Schauspielerin nur in Krankenhaushemd bekleidet und an einen Infusionsschlauch angeschlossen auf der Toilette zeigt.
Etwas erschöpft scherzt Amy Schumer auf Instagram darüber, dass sie tatsächlich immer noch schwanger ist. Nach der Größe ihrer Babykugel zu urteilen, dürfte es aber wirklich jetzt jeden Tag losgehen.
Die schwangere Jessica Simpson hat es nicht leicht: Es ist die mittlerweile vierte Bronchitis in zwei Monaten, die sie in das Krankenhaus zwingt. Nach dem Ultraschall kommt die Erleichterung: Ihrem heranwachsenden Baby geht es prächtig. Die Sängerin freut sich nun endlich wieder zu Hause sein.
Pechvogel Zac Efron hat sich bei einem Sportunfall einen Kreuzbandriss zugezogen. Der Schauspieler versucht es locker zu sehen und richtet sich mit folgenden Worten an seine Fans: "Ich habe mich für eine Operation entschieden, damit ich stärker als je zuvor zurückkommen kann. Ich werde euch während meines Heilungsprozesses auf dem Laufenden halten".  Wir drücken die Daumen!

43

Verwendete Quellen: People, Facebook




Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche